Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln

KSD für den nächsten Winter gut aufgestellt
Das Bild zeigt die zwei Salzsilos auf dem Betriebshof.

25.11.2021 - Keiner weiß, ob es im kommenden Winter in Datteln schneien wird. Was auch immer kommt: Der Kommunale Servicebetrieb Datteln - KSD ist auf Schnee und Eis vorbereitet. Die Salz-Silos sind mit ca. 165 Tonnen gut gefüllt und Maschinen, Fahrzeuge sowie Mitarbeiter*innen stehen parat und sind vorbereitet.

Nach dem letzten heftigen Winter im Frühjahr dieses Jahres hat der KSD eine Schüppe draufgelegt, hält mit 6 Fahrzeugen einen größeren Fuhrpark einsatzbereit. Sollte das nicht reichen, werden so genannte Lohnunternehmer beauftragt, die sich um die Hauptstraßen wie Castroper und Südring kümmern sollen, währenddessen die KSD-Mitarbeiter sich um die restlichen Straßen – vor allem in den Wohngebieten – kümmern.

Das Bild links zeigt die zwei Salzsilos am Betriebshof.

Das Bild zeigt die zwei gut mit Salz gefüllten Silos am Betriebshof.

Weiterhin eingesetzt werden soll ein Salz-Wasser-Gemisch, eine 22-prozentige Sole, die bei Temperaturen bis zu 6 Grad wirksam ist: „Die Sole hat vor allem ein besseres Streubild, kann also punktgenauer aufgebracht werden“, sagt Frank Kuhs, „außerdem ist sie auch nach drei Stunden noch zu 80 bis 90 Prozent wirksam.“ 

Bei extremer Wetterlage wird der KSD im Drei-Schicht-Modell arbeiten: Drei Gruppen á 22 Mitarbeiter*innen sollen so rund um die Uhr eingesetzt werden. Immerhin gilt es, etwa 230 Kilometer Straße vom Schnee zu befreien – das sind rund 135.000 Quadratmeter Fläche, darunter auch Kreisstraßen.

Das Bild in der Mitte zeigt einen Traktor mit Räumschild.


„Auch wenn die Straßen in Datteln beim Schneefall im Februar nicht anders aussahen als in den Nachbarstädten, nehmen wir die Kritik der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst“, sagt Frank Kuhs. „Wir möchten besser werden“, sagt der Leiter des KSD und sieht sich für den nächsten Winter insgesamt „gut aufgestellt“.

Zu der neuen Ausrichtung gehören auch Pläne für Extremwetterlagen. Der KSD möchte darüber hinaus noch besser und schneller informieren.

Das Bild unten rechts zeigt ein Fahrzeug, mit dem die Sole auf die Straße gebracht wird.