Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln

Mannschaft des Minenjagdboots Datteln spendet 500 Euro - Unterstützung für geplantes Eltern-Kind-Café im Familienbüro Süd
Das Bild zeigt das Minenjagdbott Datteln auf hoher See.

23.2.2021 - 500 Euro hat das Team des Minenjagdboots Datteln, mit dem unsere Stadt seit 1994 eine Patenschaft unterhält, in der Weihnachtszeit gesammelt. Das Geld ist jetzt bei der Stadt Datteln angekommen und soll für das geplante Eltern-Kind-Café im Familienbüro Süd verwendet werden.

Für die Sammelaktion gab es eigentlich keinen besonderen Grund, ist von der Datteln zu hören. Das Team war einfach froh darüber, gesund in den Weihnachtsurlaub gegangen zu sein. Allerdings sei der Kontakt zur Patenstadt in letzter Zeit Corona-bedingt zu kurz gekommen, deshalb hat die Mannschaft in der Weihnachtszeit etwas gesucht, was Boot und Stadt in Verbindung hält.

Marlies Klein und Susanne Sassor vom Jugendamt der Stadt Datteln haben bereits im Familienbüro Nord ein Eltern-Kind-Café etabliert und freuen sich über die Spende. Damit auch die Süder Eltern in den Genuss kurzer Wege kommen, soll es ein solches Angebot auch im Familienbüro an der Böckenheckstraße geben – wenn die Corona-Beschränkungen entsprechend gelockert sind. Mit der Geld-Spende der Datteln sollen Krabbeldecken und Spielbeschäftigungsmaterial für Babys angeschafft werden.

Minenjagdboot M 1068 "Datteln"
 
Seit 1994 ist die „Datteln“ das Patenschaftsboot der Stadt Datteln. In all den Jahren haben die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger eine verlässliche Freundschaft mit der Mannschaft und dem Boot gepflegt. Seit die Mannschaft aufgrund der Umstrukturierung der Bundeswehr nicht mehr an ein bestimmtes Schiff gebunden ist, führt die Stadt Datteln ihre Patenschaft mit der Mannschaft GOLF weiter, die traditionell auf der „Datteln“ zu Hause war.

Das Minenjagdboot "Datteln" gehört zur Frankenthal-Klasse, ihr eindeutiges Kennzeichen - ähnlich wie beim Auto das Nummerschild - lautet: M 1068. Die "Datteln" gehört zum 3. Minensuchgeschwader, das in Kiel beheimatet ist.

Vorausgegangen war seit 1969 eine Patenschaft mit dem Schnellen Minensucher "Mars", die 1992 endete, als das Schiff außer Dienst gestellt wurde.