Sperrung des Hagemer Kirchwegs seit heute Morgen aufgehoben - Wiesenstraße wird für Erneuerung der Kanalisation ab Mittwoch gesperrt
Das Bild zeigt eine Baustellenabsperrung.

4.10.2019 - Die Sperrung des Hagemer Kirchwegs ist heute Morgen aufgehoben worden – verschiedene Versorgungsunternehmen hatten mehrere Wochen lang die Lage ihrer Leitungen verlegt, damit an der Kreuzung Wiesenstraße bald ein Mini-Kreisverkehr entstehen kann. Am Mittwoch, 9. Oktober 2019, wird die Wiesenstraße vom geplanten Kreisverkehr bis zum Mühlenbach gesperrt, damit der marode städtische Mischwasserkanal auf 100 Metern Länge erneuert werden kann.

Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese Sperrung, die voraussichtlich sechs Monate dauern wird. Die Maßnahme dient letztlich dem Wohle der Anliegerinnen und Anlieger, weil eine erneuerte Kanalisation für einen störungsfreien Abwasserabfluss sorgt.

Weil die Maßnahme noch vor dem Bau des Mini-Kreisverkehrs durchgeführt wird, kann die Stadtverwaltung Kosten einsparen, da die Straße später nicht noch einmal aufgerissen werden muss. Ihre Häuser erreichen die Anliegerinnen und Anlieger weiterhin, soweit es die Kanalbaumaßnahme zulässt. Der Geh- bzw. Radweg ist mindestens auf einer Seite während der gesamten Zeit benutzbar.

Im Rahmen dieser Kanalbaumaßnahme wird auch der Mischwasserkanal vom Dattelner Mühlenbach abgeklemmt und an den unterirdischen Abwassersammler des Lippeverbandes angebunden. Weitere rund 80 Meter des städtischen Kanals werden anschließend mittels eines so genannten Schlauchliners grabenlos renoviert.

Die Arbeiten werden von Heinrich Walter Bau aus Borken im Auftrag der Stadt Datteln durchgeführt. Die städtische Aufsicht über die Gesamtmaßnahme hat Birol Göcek vom Fachdienst Stadtentwässerung, der für die Bürgerinnen und Bürger telefonisch unter 02363/107-432 und per E-Mail an birol.goecek@stadt-datteln.de erreichbar ist.