Wandervent "Ruhrpott 50" kann in diesem Jahr nicht stattfinden.
Das Bild zeigt das Logo der Wandertour Ruhrpott 50, mit einem roten Strich.

31.7.2019 - Das für 17. August 2019 geplante Wanderevent Ruhrpott 50 kann in diesem Jahr nicht stattfinden und wurde vom Veranstalter abgesagt. Die VHS der Stadt Datteln hatte die Veranstaltung von Anfang an begleitet.

„Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass die für den 17. August 2020 in Datteln geplante Wanderung ,Ruhrpott 50' abgesagt werden muss", sagt Projektleiter Daniel Kumelis vom Veranstalter MasterLogistics.

"Dieser Schritt fällt uns wahrlich nicht leicht", fährt Kumellis fort, "ist in der jetzigen Situation jedoch der einzig gangbare Weg. In den letzten Wochen sind immer mehr unüberwindbare Hindernisse aufgetreten, die eine Durchführung der Veranstaltung in der gewohnten und angemessenen Qualität nicht zulassen. Wir haben bis zur letzten Woche versucht diese Entscheidung zu vermeiden, müssen jetzt aber anerkennen, dass die ordnungsgemäße Durchführung der Ruhrpott 50 in diesem Jahr nicht möglich ist."

Startgeld wird den Teilnehmenden zurücküberwiesen

Allen Teilnehmenden wird das bereits gezahlte Startgelt zurücküberwiesen. Wer als Alternative bei der Wanderung Spessart 50 am 31. August 2019 im hessischen Bad Orb teilnehmen möchte, erhält vom Veranstalter als Entschädigung einen Sondertarif.

„Wir bedanken uns ganz herzlich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bei Bürgermeister André Dora, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt und der Region. Wir werden in den nächsten Wochen besprechen ob und wie eine Austragung der Ruhrpott 50 im kommenden Jahr möglich sein kann“, ergänzt Kumelis.