Organisatorische Änderungen im Bereich Steuern
Das Bild zeigt das Rathaus der Stadt Datteln.

4.3.2018 - Die Stadtverwaltung hat organisatorische Änderungen vorgenommen, die für kurze Wege und einfache Strukturen sorgen sollen. Dazu zählt, dass Grundbesitzabgaben und Hundesteuern nicht mehr von der Abteilung Steuern bearbeitet werden.

Zu den Grundbesitzabgaben zählen die Straßenreinigungs-, Entwässerungs-, Winterdienst- und Müllabfuhrgebühren wie auch Grundsteuern. Dafür ist künftig eine Mitarbeiterin am Betriebshof zuständig. Der Umzug zum Betriebshof läuft bis zum 7. März 2018. Dann ist die Mitarbeiterin telefonisch unter 107-227 und per E-Mail an grundbesitzabgaben@stadt-datteln.de zu erreichen.

Hunde an-, ab- und ummelden

Die An-, Ab- und Ummeldung von Hunden ist ab sofort nur noch im Bürgerbüro im Rathaus möglich. Bei Rückfragen sind die Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro telefonisch unter 107-365 erreichbar und per E-Mail an buergerbuero@stadt-datteln.de. Hunde mit einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm oder einer Schulterhöhe von mindestens 40 Zentimetern bzw. einer bestimmten Rasse sind weiterhin auch dem Ordnungsamt anzuzeigen: Tel. 107-205 und 107-411.

Finanzzentrum Ostvest

Eine weitere Neuerung gab es schon im Dezember 2017: Die Stadtkasse ist aus dem Rathaus ausgezogen und seitdem im Finanzzentrum Ostvest in der Kolpingstraße als Kooperation der Städte Waltrop und Datteln angesiedelt.

Das Finanzzentrum Ostvest hat vor allem drei Aufgaben: Zahlungsabwicklung (Steuerung der Einnahmen und Ausgaben), Vollstreckung (Einzug der Gelder säumiger Schuldner) und Verwaltung der Liquiditätskredite, mit der die Städte ihre Zahlungsengpässe überbrücken. Damit ist das Finanzzentrum Ostvest Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger, die beispielsweise Fragen zu Zahlungen oder Mahnungen haben.