Kanalsanierung Castroper Straße: Pause wegen Minusgraden
Das Bild zeigt die ruhende Kanalbaustelle an der Castroper Straße.

2.3.2018 - Der 1. Bauabschnitt mit Teil A und B der Kanalsanierung in der Castroper Straße steht kurz vor dem Abschluss, da führen die aktuellen Minusgrade leider dazu, dass die Baustelle ruhen muss. Die Stadtverwaltung ist aber zuversichtlich, dass die Arbeiten in der nächsten Woche weitergehen.

Wenn die Arbeiten zeitnah fortgeführt werden können, könnte ein großer Teil des 1. Bauabschnitts (Teil A und B) zwischen Mühlenbach und Castroper Straße 82 bis Ende März abgeschlossen sein und die Straße in diesem Bereich asphaltiert werden. Anschließend wandert die Maßnahme zum 2. Bauabschnitt, der zwischen Castroper Straße 90 und 106 liegt.

Die Kanalsanierung ist erforderlich, weil der Mischwasserkanal im westlichen Mehrzweckstreifen der Castroper Straße zwischen Mühlenbach und Schürenheck massive Undichtigkeiten hat und zudem noch hydraulisch überlastet ist. Durch die Undichtigkeiten nimmt er Grundwasser auf, was wiederum dazu führt, dass sich das anstehende Grundwasser absenkt. Das belastet die Kläranlage zu stark mit Fremdwasser, was hohe Kosten verursacht.