Ein Tag im 2Stromland
Das Bild zeigt die Einladungskarte zum Tag im 2Stromland

4.10.2017 - Wie sieht eine ökonomisch und ökologische tragfähige Landschaft im 2Stromland aus? Wie gestalten Wasser und Tiere zukünftig die Landschaft? Wo können wir Wissen vermitteln und Neues erforschen? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie am Freitag, 6. Oktober 2017, auf Haus Vogelsang. Der Arbeitskreis lädt Sie zur Diskussion, zum Rundgang auf Haus Vogelsang und zu Exkursionen im 2Stromland ein.

Das etwa 8.000 Hektar große 2Stromland liegt zwischen Lippe und Stever, zwischen Olfen und Haltern am See, zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland. Die Flüsse Lippe und Stever mit ihren Auen prägen das Landschaftsbild. Zwischen ihnen gibt es Siedlungen, landwirtschaftliche Flächen, große Wälder, und die Halterner Seen – insgesamt also eine typische Landschaft der Gegend. Aus diesem Zwischenraum soll nun ein gemeinsamer Identifikationsort für den Grenzraum Ruhrgebiet-Münsterland werden: das 2Stromland.

Die Städte Haltern am See, Olfen und Datteln, Lippeverband, Gelsenwasser AG, Landschaftsagentur Plus, RAG Montan Immobilien und HVG GmbH arbeiten gemeinsam am Projekt 2Stromland.

Weitere Informationen zu Beginn, Tagesprogramm und Anfahrt entnehmen Sie bitte der Einladung.

Zum News-Archiv