Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

5.000 Euro für Bürger*innenprojekte - Bürger*innenbudget kann in diesem Jahr erstmalig abgerufen werden

1.10.2022 - Insgesamt fünftausend Euro können Dattelner Bürger*innen in diesem Jahr erstmals für Bürger*innenprojekte abrufen. Damit setzt die Stadtverwaltung einen Ratsbeschluss um, mit dem Einzelpersonen finanziell bei der Umsetzung von Projekten bzw. Maßnahmen unterstützt werden, die dem Gemeinwohl dienen.

Vorschläge für das Bürgerprojekt können alle Einwohner*innen einreichen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und in Datteln leben. Antragsberechtigt sind aber auch gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessenverbände oder lose Zusammenschlüsse. Nicht gefördert werden parteipolitische Initiativen, Kommunen und Unternehmen.

Wie reichen Sie Ihren Vorschlag ein?

Die Vorschläge gehen per E-Mail an buergermeister@stadt-datteln.de oder per Post an:

Stadt Datteln
Büro Bürgermeister
Genthiner Straße 8
45711 Datteln

Die Vorschläge müssen den vollständigen Namen und die Anschrift des*der Antragstellenden enthalten, außerdem einen kurzen Projektablauf und einen Kostenplan.

Einsendeschluss: 31.10.2022.

Über die endgültige Vergabe entscheidet eine Jury. Ihr gehören an: Bürgermeister Dora sowie die stellvertretenden Bürgermeister*innen Ute Schmitz und André Tost. Das Projekt muss in einem Bereich umgesetzt werden können, der im Zuständigkeitsbereich der Stadt Datteln liegt. Außerdem darf das Projekt keinen privatwirtschaftlichen Zwecken dienen.

Welche Vorhaben werden mit dem Bürgerbudget gefördert?

Die Zuwendung ist für bürgerschaftliche bzw. gemeinnützige allgemeine Vorhaben und Projekten gedacht. Dazu zählen zum Beispiel Nachbarschaftsfeste, Pflanzmaßnahmen, die Aufwertung von Stadtteilen, Allgemeinplätze, Kinderspielplätze. Das Budget soll in der Regel für in sich abgeschlossene Einzelprojekte oder Anliegen eingesetzt werden.

Das Projekt muss bis zum Jahresende 2022 umgesetzt sein, da die Mittel aus haushalterischen Gründen nicht übertragen werden können. Allerdings darf mit der Maßnahme erst begonnen werden, wenn eine schriftliche Bewilligung der Stadt vorliegt.

Der maximale Zuschuss pro Projekt beträgt 1.000 Euro. Eigene Arbeitsleistungen, die im Rahmen des geförderten Projekts erbracht werden, können bei der Ermittlung der Gesamtkosten berücksichtigt werden.

Kontakt

Weitere Infos erhalten Sie telefonisch unter 02363/107-255 im Bürgermeisterbüro.