Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

„Erzähl doch mal“: Bei den Aufführungen der VHS-Theatergruppe „Rampenlichter“ geht es um Sehnsucht, Liebe, Herzschmerz, Aufbruch, Reise und Neubeginn – Am 28. und 29. Mai 2022 in der Städtischen Realschule
Das Bild zeigt das Plakat für das Theaterstück der VHS-Rampenlichter.

6.5.2022 - Sehnsüchte, Ängste und Sorgen: Beim VHS-Theaterstück „Erzähl doch mal“ steht eine Schaustellerfamilie im Mittelpunkt. Es geht ums Weiterziehen, um Aufbruch und Reise. Schauspieler Markus Kloster hat die Proben der VHS-Theatergruppe „Rampenlichter“ professionell begleitet. Das Stück wird nun an zwei Tagen in der Aula der Realschule aufgeführt: am Samstag, 28. Mai 2022, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 29. Mai 2022, ab 17 Uhr – Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher.

In dem gespielten Potpourri wechseln sich Texte von Tucholsky, Goethe, Ringelnatz und Kästner ab. Die Laien-Schauspieler unter der Regie und Mitwirkung von VHS-Theatergruppenleiter Markus Kloster entdecken, dass der Kreativität im Rampenlicht keine Grenzen gesetzt sind – und das geneigte Publikum mit ihnen.

Das Bild zeigt von links Christiane Dieckerhoff, Klaus Ahmann, Marc Rebbe, Almuth Schirmacher, Daniela Kieß, Claudia Kobe-Weishaupt, Udo Malinowski und Markus Kloster.

Das rechte Bild zeigt das VHS-Rampenlichter-Ensemble bei den Proben am vergangenen Dienstag (v. l.): Christiane Dieckerhoff, Klaus Ahmann, Marc Rebbe, Almuth Schirmacher, Daniela Kieß, Claudia Kobe-Weishaupt, Udo Malinowski und Markus Kloster.

Die Rollen sind den Mitwirkenden auf den Leib geschrieben. Auf die Zuschauer*innen wartet ein spannendes und lebendiges Bühnenerlebnis: Spot on für die „Rampenlichter“!

In den Proben, die seit September des vergangenen Jahres laufen, haben die Kursteilnehmer*innen nicht nur Aussprache und Rhetorik gelernt, sondern sich auch auf humorvolle Weise der Schauspielimprovisation genähert, haben Figuren entwickelt, kurze Spielszenen erarbeitet und dabei ihren Körper neu kennen gelernt. Atem- und Stimmtraining gehören ebenso zum Programm wie das Einsetzen von Emotionen.

Tickets

Karten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse oder für 8 Euro im Vorverkauf an folgenden Vorverkaufsstellen: VHS im Dorfschultenhof, Buchhandlung Bücherwurm und in der Stadtbücherei.