Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 14. bis 27. März in Datteln
Das Bild zeigt das Titelbild der diesjährigen ,internationalen Wochen gegen Rassismus"

7.3.2022 - Zum ersten Mal beteiligt sich die Stadt Datteln an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die in diesem Jahr vom 14. bis 27. März stattfinden. Musikschule, Jugendamt, VHS und auch das Kinder- und Jugendparlament leisten mit ihren Veranstaltungen und Aktionen einen Beitrag zu diesen Wochen. Die Stadtbücherei Datteln wird verschiedene Bücher in dieser Zeit posten. Alle Angebote sind kostenlos, teilweise ist eine Anmeldung erforderlich.

„Rassismus ist ein Problem, das wir thematisieren müssen, weil wir alle nur Menschen sind“, sagt Bürgermeister André Dora, „deshalb ist es wichtig, dass wir als Stadt ein Zeichen setzen und uns an den Internationalen Wochen gegen Rassismus beteiligen. Dass nicht nur verschiedenste städtische Einrichtungen mitmachen, sondern auch das Kinder- und Jugendparlament, beeindruckt mich sehr.“

Das Programm:

Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) hat sich die Wanderausstellung „Unsere Zeichen und Stimmen gegen Rassismus“ von der AWO Berlin ausgeliehen. Die aus 21 Plakaten bestehende Schau ist vom 14. bis 27. März 2022 in der Buchhandlung Bücherwurm, Castroper Straße 33, zu den Öffnungszeiten zu sehen.

Am 15., 17. und 24. März finden nachmittags Lesungen für Gruppen der Kinder- und Jugendarbeit statt. Mitglieder des KiJuPas lesen an diesen Nachmittagen Kinderbücher zum Thema „Rassismus“ vor und erkunden die Ausstellung im Bücherwurm mit den Kindern und besprechen sie.

Ebenfalls im Bücherwurm gibt es die Bilderbuchlesung „Geschichten aus einer Welt“ am Dienstag, 15. März 2022, von 15 bis 17 Uhr. Die Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren treffen sich am Tigg-Tagg, Hohe Straße 1, und gehen gemeinsam zur Buchhandlung. Anmeldung: 02363/107-671.

„Bunt statt Braun“ heißt die Aktion, mit der sich das Team des Familienbüros Süd dem Thema Rassismus mit Farbe annähert. Los geht es am Mittwoch, 16. März 2022, um 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unter dem Motto „Rassismus bewusst begegnen – Was lösen Zitate in mir aus?“ möchten die Mitarbeiter*innen im Familienbüro Süd die Reaktionen der Jugendlichen im Alter von 14 bis 27 Jahren zu nutzen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen: vom 16. bis 18. März und vom 23. bis 25. März, jeweils von 18 bis 21 Uhr. Außerdem gibt es Gesprächsrunden und Filme zum Thema.

„Über die Stolpersteine auf Spurensuche: Jüdisches Leben in Dattelns Mitte“ heißt ein Angebot der VHS, bei dem Kursleiter Theodor Beckmann die Teilnehmer*innen entlang der „Stolpersteine“ begleitet und sie einlädt, auf Spurensuche zu gehen. Treffpunkt ist der Tigg am Donnerstag, 17. März 2022, um 15 Uhr. Anmeldung: 02363/107-412, jede*r kann aber auch kurzfristig ohne Anmeldung kommen.

„Wir zeigen Haltung: Für ein starkes Miteinander in Datteln“ heißt ein weiteres Angebot der VHS, der Moscheegemeinde und des Projekts „Begegnung und Bewegung im Quartier, bei dem die Teilnehmer*innen die Dattelner Moschee am Südring 155 bei einer Führung kennen lernen, dem Gebetsruf lauschen und bei einem Gebet dabei sein werden. Später wird gemeinsam gekocht und gegessen. Die Führung startet am Samstag, 19. März 2022, um 15 Uhr. Jede*r kann spontan vorbeischauen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurzfilme zum Thema Rassismus gibt es im Kinder-Kino-Klub, der am Mittwoch, 23. März 2022, um 15 Uhr im Familienbüro Süd beginnt. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

FÄLLT AUS: Eine „Musikalische Begegnung mit der anatolischen Kultur“ bietet die Musikschule der Stadt Datteln mit Musikschullehrer Emre Kalyon, der bei diesem Angebot traditionelle Lieder auf der Baglama vorstellt: Am Donnerstag, 24. März 2022, ab 18 Uhr im Dachsaal des Dorfschultenhofs.

„Internationale Leckereien“ kochen und backen die Kinder und Jugendlichen am Donnerstag, 24. März 2022, von 15 bis 17 Uhr im Familienbüro Nord. Anmeldung: 02363/107-671.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus …

… finden vom 14. bis 27. März 2022 unter dem Motto „Haltung zeigen“ statt. Seit 1995 werden sie vom Interkulturellen Rat e. V. und seit 2016 von der Stiftung gegen Rassismus rund um den 21. März initiiert. 1966 erklärten die Vereinten Nationen den 21. März zum „Internationalen Tag zur Überwindung von rassistischer Diskriminierung“.

Hashtags zum Thema: #IWgR #IWgR22 #Internationalewochengegenrassismus #BewegtGegenRassismus #HaltungZeigen