Größter Kanalknotenpunkt der Welt | Stadt Datteln

Bundestagswahl: Briefwahl-Rekord - 8.989 Bürger*innen haben bislang ihre Briefwahlunterlangen beantragt - Wahlhelfer*innen gesucht

15.9.2021 - Das gab es noch nie: Bislang haben 8.989 Bürger*innen bis heute ihre Briefwahlunterlagen beantragt – dabei sind es noch anderthalb Wochen bis zum Wahlsonntag. Zum Vergleich: 2017 wurde insgesamt 6.834 mal per Brief gewählt. Um diese große Anzahl an Wahlbriefen am Wahlsonntag auszuzählen, sucht das Wahlamt der Stadt Datteln aktuell Wahlhelfer*innen – weiterhin auch für die Wahlräume.

„Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich“, sagt Wahlkoordinator Thorsten Liebermann, „alles, was die Wahlhelfer*innen wissen müssen, erklären ihnen erfahrene Kolleg*innen am Wahlsonntag. Wer mithelfen möchte, muss 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Außerdem darf kein Wahlausschlussgrund vorliegen.“

Mit ihrem Einsatz leisten die Wahlhelfer*innen einen Beitrag zur Stärkung der Demokratie, weil ohne den Einsatz vieler Tausender Wahlhelfer*innen in Deutschland Wahlen ansonsten nicht stattfinden könnten. Als Dank zahlt die Stadt ein so genanntes Erfrischungsgeld, das je nach Einsatzort 30 bzw. 50 Euro beträgt.

Wie wird man Wahlhelfer*in?

Wenn Sie die Bundestagswahl unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte ans Wahlamt:

Thorsten Liebermann, Raum 1.21, Tel.: 02363/107-235 
Marielena Limberg, Raum 1.31, Tel.: 02363/107-383
E-Mail: wahlamt@stadt-datteln.de

Benötigt werden persönlichen Daten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie – falls damit einverstanden – und Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse.