"Frei leben - ohne Gewalt": Internationaler Gedenktag und bundesweite Fahnenaktion
Das Bild zeigt die Fahne mit der Aufschrift ,Frei leben - ohne Gewalt' vor dem Rathaus.

25.11.2019 - Seit 1991 ist der 25. November offiziell als Internationaler Tag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen von den Vereinten Nationen anerkannt. Anlässlich dieses Gedenktages hat die Organisation TERRE DES FEMMES 2001 die Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt" ins Leben gerufen, die von zahlreichen Städten und Verbänden aufgegriffen wurde. Auch die Gleichstellungsstelle der Stadt Datteln hat sich dieser Aktion vor Jahren angeschlossen und hisst am heutigen Montag die Fahne vor dem Rathaus: als sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Häusliche Gewalt ist Bedrohung, Demütigung, Kontrolle, Verletzung, Erniedrigung und kennt keine Alters-und Herkunftsgrenzen. Viele Frauen schweigen aus Angst und Scham und wissen nicht, wo sie Hilfe finden können.

Das beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben eingerichtete Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ kann von Betroffenen, aber auch von Angehörigen, Freunden und Fachkräften anonym und kostenfrei genutzt werden.

Eine Beratung ist telefonisch unter 08000 116 016 sowie online möglich, weitere Informationen sind auf hilfetelefon.de abrufbar.

Weitere Infos zur Fahnenaktion von Terre des Femmes