Neue Kita am Ostring soll "Kanello" heißen
Das Bild zeigt die städtische Kanello-Kita am Ostring

11.10.2019 - Bis 2013 turnte der Kanello als Makottchen auf den Plakaten für das Dattelner Kanalfestival herum, wurde dann vom Nilpferd Pepe abgelöst. Jetzt kommt das Tier mit den orangenfarbigen Flossen zu neuen Ehren: Die Jury für die Bennenung der neuen Kita am Ostring hat sich gestern einstimmig auf den Namen "Kanello" für die städtische Tageseinrichtung für Kinder geeinigt.

Den Vorschlag "Kanello" hat die Dattelnerin Angelika Feistel eingereicht. Sie erhält einen Essensgutschein für zwei Personen für das Jammertal Resort.

Das Bild zeigt ein Kanalfestival-Plakat mit dem Maskottchen Kanello.

Am Ostring entsteht zurzeit die neue städtische Kindertagesstätte (Kita) für 95 Kinder, die zum Kindergartenjahr 2020 bezugsfertig ist. Investor ist die Reismann & Milte Immobilien GmbH & Co. KG. Wenn die Kita fertig ist, wird die Stadtverwaltung sie für 25 Jahre anmieten.

Der Rat der Stadt Datteln hat am 10. Apri 2019 beschlossen, dass die Stadt Datteln die Trägerschaft der Kita übernimmt und das Gebäude vom Investor anmietet.

In dieser Sitzung wurde deutlich gemacht, dass insbesondere für Kinder unter 3 Jahren dringend Betreuungsplätze geschaffen werden müssen, um die steigenden Bedarfe abdecken zu können. Die Bedarfsermittlung aus dem April weist darauf hin, dass es notwendig ist, eine weitere Tageseinrichtung für Kinder mit 5 Gruppen zu errichten.