Kanalerneuerung in der Castroper Straße ruht - 5. Bauabschnitt wird am 9.1.2019 eingerichtet – Halteverbote beachten
Das Bild zeigt Kanalrohre und eine Baustellenabsperrung

22.12.2018 - Die städtische Kanalbaumaßnahme in der Castroper Straße ruht seit dieser Woche etwa auf Höhe des Hauses Nr. 146. Die Arbeiten werden voraussichtlich am 7. Januar 2019 im bisherigen Bauabschnitt wieder aufgenommen.

Ab Mittwoch, 9 Januar 2019, wird der 5. Bauabschnitt mit der Verlängerung der geänderten Verkehrsführung eingerichtet. Das neue Baufeld erstreckt sich bis zur Mitte der Tankstelle „Tank Point“. Die Aus- und Einfahrt wird während der Arbeiten mindestens an einer Stelle möglich sein.

Halteverbote ab 9. Januar beachten

Die Halteverbote, die für den 9. Januar 2019 ab 7 Uhr ausgewiesen werden, sind auf jeden Fall einzuhalten, da die ausführende Firma ansonsten bei ihrer Arbeit behindert wird. Störende Fahrzeuge werden auf Kosten der Halterinnen und Halter abgeschleppt. Der Tankstellenbetreiber weist darauf hin, dass in letzter Zeit häufiger Fahrzeuge auf seinem Gelände parken und den Betrieb stören. Auch diese Fahrzeuge sollen künftig entfernt werden.

Nachdem das verlängerte Baufeld eingerichtet ist, werden die erforderlichen Vorarbeiten für den Tiefbau zeitnah durchgeführt. Dazu zählen Bohrungen und das Abfräsen der Asphaltdecke. Die Stadtverwaltung bedauert es sehr, dass die Stellplätze in dieser Zeit aus technischen Gründen nicht angefahren bzw. genutzt werden können.

Baustellenbereich nicht betreten

Der Baustellenverkehr wird weiterhin mit schwerem Gerät stattfinden, außerdem wird es eine Lagerhaltung geben. Aus Gründen der Baustellensicherheit dürfen diese Bereiche nicht von Privatpersonen bzw. Kunden betreten bzw. befahren werden. Sofern möglich, werden Bereiche ausgewiesen, die die Sicherheit und die Baustellenlogistik nicht beeinträchtigen.

Weitere Infos zur Kanalbaumaßnahme Castroper Straße

Kontakt

Der städtische Bauleiter Arnold Waldera (Tel.: 02363/107-455 bzw. 0170/6388911) ist weiterhin Ansprechpartner für Anlieger und Gewerbebetriebe. Ab 7. Januar 2019 ist er vor Ort in einem städtischen Baucontainer an der Leharstraße zu erreichen.



Europawahl - Wahlhelfer gesucht