Die Wertstofftonne gibt es ab 2019 auch in Datteln
Das Bild zeigt zwei Wertstofftonnen, in die verschiedne stoffgleliche Nichtverpackungen hineinfallen.

24.10.2018 - Wie alle Städte im Kreis Recklinghausen führt die Stadt Datteln zu Beginn des nächsten Jahres die neue gelbe Wertstofftonne ein. Dann entsorgen Sie Wertstoffe wie Eimer, Kochtöpfe, Kabelreste oder Plastikspielzeug – so genannte stoffgleiche Nichtverpackungen – nicht mehr in der Restmülltonne, sondern in der gelben Tonne. Da dafür die bisherige gelbe Tonne genutzt wird, kommt kein weiteres Müllgefäß hinzu.

Gelbe Säcke werden mit der Einführung der Wertstofftonne nicht mehr ausgegeben, da sie sich nicht für schwere Metallteile eignen. Haushalte, die bisher gelbe Säcke für ihre Verpackungsabfälle benutzt haben, erhalten vom beauftragten Entsorger rechtzeitig eine gelbe Wertstofftonne – entsprechend der Größe der Restmüllgefäße. Verfügbar ist die neue Wertstofftonne in den Größen 120 Liter, 240 Liter und 1.100 Liter.

Grund für die Einführung der Wertstofftonne ist die Neufassung des Verpackungsgesetzes zum 1. Januar 2019. Danach sind die Kommunen für die Sammlung so genannter stoffgleicher Nichtverpackungen verantwortlich. Dazu gehören alle Haushaltsgegenstände aus Kunststoff und Metall, die keine Verpackungen sind – beispielsweise auch Eimer, Schüsseln, Bratpfannen, Besteck und Kabelreste, die bisher über den Restmüll entsorgt wurden und deshalb nicht wiederverwertet werden konnten.

Info

Weitere Informationen erhalten Sie im kreiseinheitlichen Faltblatt (s. oben), das am Betriebshof und im Bürgerbüro des Rathauses ausliegt.