Best of NachtSchnittchen: Gagfeuerwerk mit Markus Krebs
Das Bild zeigt von links Helmut Sanftenschneider, Roberto Capitoni, Markus Krebs, Armin Fischer und Murzarella.

14.9.2018 - Das, was Markus Krebs gestern in der Stadthalle abgefeuert hat, war ein Gagfeuerwerk. Pointe um Pointe steigerte er beim Best-of-NachtSchnittchen die Begeisterung im Publikum. Und zeigte, dass er damit zu Recht einen Ehrenpreis als bundesweit bekanntes Aushängeschild des Ruhrgebiets bekommen hatte ...

Ganz knapp war es bei der Abstimmung um den Gewinner des Dattelner Kleinkunstpreises 2018. Den Titel holte sich die Bauchsängerin Murzarella (Bild rechts). Mit ihren Puppen Dudu, Kalle und Adelheid sang sie sich in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer in der Stadthalle. Und zeigte, dass es sehr wohl möglich ist, AC/DC und Helene Fischer in einem Programm unterzubringen.

Das Bild zeigt Bauchrednerin Murzarella mit zwei ihrer Puppen.

Armin Fischer lieferte einen scheinbar mühelosen Streifzug durch die Klassik der Musikgeschichte - und schaffte es, auf Zuruf verschiedenste Musikstücke vom Steigerlied bis zum Flohwalzer miteinander zu kombinieren. Immer mit einem Schalk im Nacken - und dem zweifellos größten Lispeln, das man sich beim Aussprechen des Namens von Franz Liszt vorstellen kann.

Roberto Capitoni - halb Italiener, halb Deutscher - erzählte pointiert aus seinem Leben. Von nachlassender Sehschwäche und Sex als Schwabe, der er ja auch ist. Und konnte damit vollauf begeistern.

Ein kurzweiliger Abend - mit Künstlern auf hohem Niveau.

Zur NachtSchnittchen-Seite