Verdachtspunkt Meckinghover Weg: Blindgänger ist entschärft
Das Bild zeigt die Grabungen am Verdachtspunkt Meckinghover Weg

22.3.2018 - Am Verdachtspunkt Meckinghover Weg / Castroper Straße wurde ein scharfer Blindgänger gefunden. Es handelt sich um eine 250 Kilo schwere amerikansche Bombe.

[AKTUALISIERUNG 22.3.2018, 20.37 Uhr] Der Blindgänger ist entschärft. Alle Anwohnerinnen und Anwohner können wieder nach Hause. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend und danken Ihnen für Ihre Geduld.

[AKTUALISIERUNG 22.3.3018, 20.18] Die Anwohnerinnen und Anwohner sind evakuiert. Die Entschärfung des Blindgängers kann beginnen.

[AKTUALISIERUNG 22.3.2018, 18.42] Die Evakuierung der Anwohnerinnen und Anwohner ist gestartet. Mitarbeiter der Stadtverwaltung besuchen alle Häuser und Wohnungen.

[AKTUALISIERUNG 22.3.2018, 18.30] Die B 235 wird zwischen Zechenberg und Neuer Weg gesperrt. 

Karte mit dem Evakuierungsradius von 250 Metern (PDF; Größe: ca. 0,7 MB)


Folgende Straßen sind bei einer möglichen Evakuierung betroffen:

Barbarastraße 6a, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 18

Castroper Straße 241, 262, 264, 266, 268, 275, 279, 283, 285, 287, 299, 301, 303, 304, 305, 307, 308, 309, 310, 311a, 311, 312, 314, 315, 316, 317, 322, 323, 324, 326

Dümmerstraße 9, 10, 11, 12, 14

Frankfurter Straße 1, 2, 3, 3, 4, 5, 7, 9, 11, 13, 15, 17, 19, 21, 23, 25, 27, 29, 31, 33, 35, 37

Gerhardstraße 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 11, 13

In den Erlen 21 (Netto-Markt)

Margaretenstraße 7a, 7b, 8a, 8, 9a, 9, 10a, 10

Marienstraße 1, 3

Meckinghover Weg 1, 3, 9, 11, 13, 15, 18, 20, 23, 31, 33a, 33b, 35, 36, 37

Tannenbergstraße 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 14, 16

Theresienstraße 1a, 1b, 2a, 2b, 2, 3a, 3b, 4, 5a, 5b, 7a, 7b, 8a, 8b, 9a, 9b, 10a, 10b, 14a, 14b

Wenn Sie in diesem Bereich wohnen und eine Entschärfung ansteht, kann es sein, dass Sie für mehrere Stunden Ihr Haus oder Ihre Wohnung verlassen müssen. Die Entschärfungen der vergangenen Wochen haben mitunter gezeigt, dass das bis zum späten Abend dauern kann.

Wenn eine Blindgänger-Entschärfung erforderlich ist, werden Sie rechtzeitig von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung gebeten, Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung zu verlassen.


Unser Tipp

Bereiten Sie sich auf eine mögliche Evakuierung vor
Überlegen Sie, wo Sie sich während einer möglichen Entschärfung aufhalten können
Halten Sie wichtige Medikamente und Ihren Ausweis bereit
Versorgen Sie Ihre Haustiere oder nehmen Sie sie mit
 
Evakuierungsunterkunft

Für die Dauer der möglichen Evakuierung steht Ihnen voraussichtlich das Familienbüro Süd, Böckenheckstraße 3, als Unterkunft zur Verfügung.


Kranken- und Liegendtransporte

Für Kranken- und Liegendtransporte wird im Evakuierungsfall eine Hotline geschaltet, die Sie unter 02363/107-400 erreichen.