Kanalbau Castroper Straße: 1. Bauabschnitt bald abgeschlossen
Das Bild zeigt die Kanalbaustelle an der Castroper Straße

21.3.2018 - Eine gute Nachricht vor allem für die Gewerbebetriebe sowie Anwohnerinnen und Anwohner: Der 1. Bauabschnitt der Kanalbaumaßnahme an der Castroper Straße zwischen Mühlenbach und Haus Nr. 82 ist weitgehend abgeschlossen. Von Donnerstag, 22. März, bis Freitag, 23. März 2018, wird dieser Abschnitt asphaltiert.

Während der Asphaltierungsarbeiten bleiben die Zufahrten zu BE FIT, Fliesen Outlet Vest, McTREK, Hasbach und Blumengalerie im Hause Berg leider gesperrt. Dafür bittet die Stadtverwaltung Sie um Verständnis.

Allerdings sind die Gehwege passierbar, die genannten Gewerbebetriebe werden also weiterhin erreichbar sein. Am Freitag muss der neue Belag zunächst über Nacht auskühlen, so dass die Fahrbahn erst am Samstagmorgen freigegeben werden kann.

Danziger Straße bald wieder passierbar

Nach Freigabe der Fahrbahn am Samstagmorgen wird die Danziger Straße voraussichtlich wieder von der Castroper Straße aus befahrbar sein. Die Bushaltestelle vor Haus Nr. 93 kann weiterhin nicht angefahren werden.

Parkmöglichkeiten für Kunden der Gewerbebetriebe

Für Kunden der Gewerbebetriebe bietet die Stadtverwaltung während der Asphaltierungsarbeiten ausgeschilderte Ersatzparkmöglichkeiten für Einkäufe an. Die Parkmöglichkeiten befinden sich für stadteinwärts fahrende Kunden auf der rechten Seite vor Haus Castroper Straße 59 (WeinMühle). Stadtauswärtsfahrende Kunden können ihr Fahrzeug an der Zuwegung Dattelner Mühlenbach abstellen, die sich vor der Brücke Richtung Wiesenstraße hinter dem Bürocontainer befindet.

Nach dem Abschluss dieses Bauabschnitts wandert die Maßnahme zum 2. Bauabschnitt, der zwischen Castroper Straße 90 und 106 (vor Johann-Sebastian-Bach-Straße).

Für den 2. Bauabschnitt wird die Kreuzung am Hagemer Kirchweg gesperrt

Mit der Einrichtung des 2. Bauabschnitts wird die Kreuzung Castroper Straße/Hagemer Kirchweg/Beisenkampstraße gesperrt. Für An- und Zufahrt der Beisenkampstraße gilt dann die Regel „rechts rein und rechts raus“. Das ist erforderlich, damit der Gegenverkehr nicht gequert werden muss.

Die Bushaltestelle 286 am Hagemer Kirchweg (vor der Josefkirche) wird aufgehoben. Als Ersatz wird am Südring auf Höhe Haus 152 eine Haltestelle eingerichtet.

Die Wohnhäuser und Gewerbebetriebe bzw. die Arztpraxis und Apotheke an der Castroper Straße ab Hagemer Kirchweg sind weiterhin über den Gehweg erreichbar. Eine Ersatzzufahrt zu den Stellplätzen der Arztpraxis an der Castroper Straße 104 wird über den Hagemer Kirchweg eingerichtet.

Die Stadt weist darauf hin, dass das Fahrradfahren im Fußgängerbereich entlang der Baustelle verboten ist. Fahrräder müssen geschoben werden, bis die separate Radspur wieder genutzt werden kann.

Maßnahme erforderlich, weil der Kanal undicht ist

Die Kanalsanierung ist erforderlich, weil der Mischwasserkanal im westlichen Mehrzweckstreifen der Castroper Straße zwischen Mühlenbach und Schürenheck massive Undichtigkeiten aufweist und hydraulisch überlastet ist. Der Kanal ist undicht und nimmt somit Grundwasser auf, was wiederum dazu führt, dass sich das anstehende Grundwasser absenkt. Dadurch wird die Kläranlage zu sehr mit Fremdwasser belastet, wodurch hohe Kosten entstehen.

Weitere Infos zur Kanalbaustelle

Ansprechpartner für Ihre Fragen

Als Ansprechpartner der Stadtverwaltung steht Arnold Waldera weiterhin für Fragen der Anwohnerinnen und Anwohner sowie der Gewerbetreibenden bereit. Erreichbar ist er im Bürocontainer neben der Brücke am Dattelner Mühlenbach und telefonisch unter 02363/107-455 und 0170/6388911.