Kanalbaustelle an der Castroper Straße ruht seit heute
Das Bild zeigt die Kanalbaustelle an der Castroper Straße.

20.12.2017 - Seit heute ruht die Kanalbaustelle an der Castroper Straße in Höhe der Danziger Straße. Das Baufeld ist geräumt und die Zufahrten zum Blumenladen, zum Bestatter und zum Pflegedienst wurden provisorisch hergestellt. Am Mittwoch, 3. Januar 2017, werden die Bauarbeiten wieder aufgenommen, wenn die Witterungsverhältnisse es zulassen.

Die Tiefbauarbeiten sind am Haus Castroper Straße 70 angelangt. Bisher wurden etwa 100 Meter neue Betonrohre DN 900 und etwa 100 Meter Dränagerohre DN 250 verbaut.

Maßnahme mit mehreren Bauabschnitten

Die Baumaßnahme wurde in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt, um die Beeinträchtigungen für die Anlieger so kurz wie möglich zu halten. Der 1. Bauabschnitt hat am Dattelner Mühlenbach begonnen und wird nach heutigem Planungsstand voraussichtlich Ende März 2018 kurz vor dem Hagemer Kirchweg enden.

Danach verschieben sich die Bautätigkeiten in den 2. Bauabschnitt zwischen Hagemer Kirchweg und Johann-Sebastian-Bach-Straße. Der erste Bauabschnitt wird dabei komplett wiederhergestellt und der alten Nutzung zurück gegeben.

Die Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt haben sich aufgrund unerwarteter Erschwernisse leider verzögert: Dazu zählen schwierige Grundwasserverhältnisse, das Freilegen von alten Hausfundamenten und das Freilegen eines konkreten Altkampfmittelverdachtspunktes. Die Stadtverwaltung bedauert diesen Verzug sehr.

Nach aktuellem Stand wird die gesamte Kanalbaumaßnahme voraussichtlich erst Mitte 2019 abgeschlossen.

Weitere Infos zur Kanalbaumaßnahme