Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

News-Archiv

 

Energiemangellage: Stadtverwaltung bereitet sich auf besondere Situation im Herbst vor - Bürger*innen sollten sich für Stromausfall rüsten und Energie einsparen

5.8.2022 - Schon im Herbst könnte der zu erwartende Gasmangel zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen wie im privaten Bereich kommen. Die Stadtverwaltung bereitet sich auf diese Situation vor und ruft die Bürger*innen jetzt schon dazu auf, Energie einzusparen, wo es möglich ist, und sich auf einen Stromausfall vorzubereiten.

Aktuell ist die Versorgungslage stabil und die Versorgungssicherheit gewährleistet. Da über Nord Stream 1 aber nur noch 20 Prozent der Maximalleistung an Gas geliefert wird, ist ein Speicherstand von 95 Prozent bis November nur zu erreichen, wenn geeignete Maßnahmen getroffen und umgesetzt werden.

Energie einsparen jetzt wichtig

„Es ist jetzt wichtig, dass wir alle damit beginnen, Energie einzusparen und den Verbrauch von Gas reduzieren, wo wir es können“, sagt Bürgermeister André Dora, „denn Gas wird teilweise auch dazu genutzt, um Strom herzustellen. Als Verwaltung sind wir außerdem in der Verantwortung voranzugehen und alle Stellen zu identifizieren, wo Energie eingespart werden kann“. Das wird die von Klimaschutzmanagerin Stefanie Pfitzmann geleitete „Projektgruppe Energieeinsparung“ zeitnah umsetzen.

Kritische Infrastruktur muss aufrecht erhalten bleiben

„Gleichzeitig müssen wir Vorsorge treffen, dass unsere kritische Infrastruktur – wozu die Feuerwehr, aber auch die Müllabfuhr gehören – auch bei einem nicht auszuschließenden Stromausfall einsatzbereit ist“, betont Dora.

Wärmeinseln für den Winter

Außerdem plant die Stadtverwaltung, in der kalten Jahreszeit drei über die Stadt verteilte Wärmeinseln einzurichten. Dort können sich tagsüber Bürger*innen aufwärmen, deren Heizung aufgrund einer akuten Energiemangellage ausfällt.

Für Stromausfall rüsten

Bürgermeister Dora rät den Bürger*innen, sich für einen Stromausfall im Herbst zu rüsten. Dazu zählt es, ausreichend Trinkwasser im Haus zu haben und Decken, warme Kleidung und evtl. ein Campingkocher mit Ersatzkartusche bereitzuhalten. Außerdem sollten haltbare Lebensmittel vorhanden sein, Taschenlampen, Ersatzbatterien, geladene Powerbank fürs Handy, Kerzen und Feuerzeug sowie ein batteriebetriebenes Radio für aktuelle Nachrichten.

Westenergie informiert über Gasmangellage

Über die aktuelle Gasmangellage in Datteln wird ein Mitarbeiter von Westenergie in der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschusses am Mittwoch, 7. September 2022, im Sitzungssaal des Rathauses informieren.


Notfallinfopunkte

Damit die Bürger*innen Notrufe absetzen können, wenn Festnetz und Mobilfunk bei einem Stromausfall nicht zur Verfügung stehen, gibt es in Datteln acht Notfallinfopunkte. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK, THW und DLRG geben von dort die Informationen per Funk an die Leitstelle weiter, die dann in gewohnter Form die Rettungskräfte alarmiert. Die Notfall-Infopunkte werden besetzt, wenn die Telefonnetze durch einen längeren Stromausfall nicht zur Verfügung stehen.

  • Feuer- und Rettungswache, Industriestraße 8
  • Gerätehaus Ahsen, Halterner Straße 22
  • Gerätehaus Horneburg, Magdalenenstraße 1
  • Familienbüro Süd, Böckenheckstraße 3
  • Polizei, Ahsener Straße 51
  • Seniorenheim Amarita, Friedrich-Ebert-Straße 72,
  • St.-Vincenz-Krankenhaus, Rottstraße 11
  • Vestische Kinder- und Jugendklinik, Dr.-Friedrich-Steiner-Straße 5 (das „Notfall-Infopunkt“-Schild wird an diesem Standort erst im Notfall aufgestellt)

Weitere Infos zu den Notfallinfopunkten

Maßnahmen und Förderprogramme für Unternehmen

In Zusammenarbeit mit den kommunalen Wirtschaftsförderungen hat der Kreis Recklinghausen Informationen über Fördermöglichkeiten und Energiesparmaßnahmen zusammengestellt, um den lokalen Wirtschaftsunternehmen Hilfestellungen zu geben.
Eine Übersicht über kurzfristig umzusetzende Maßnahmen und Förderprogramme finden Sie auf der Internetseite des Kreises Recklinghausen. Die Übersicht wird fortlaufend ergänzt.