Archiv | Stadt Datteln
Das Bild zeigt einen Teil der ukrainischen Flagge und die Aufschrift ,Hilfe für Geflüchtete'

News-Archiv

 

Mondscheinkino im Dattelner Rathauspark - Zwei Tage Filme: „Contra“ und „Monsieur Claude 2“ - Eintritt frei
Das Bild zeigt die aufgebaute Leinwand und die Bestuhlung aus dem Jahr 2017.

14.7.2022 - Die VHS und das Kulturbüro (in Kooperation mit dem FilmClub OstVest) laden anlässlich des 875-jährigen Jubiläums von Datteln an zwei Tagen zum Mondscheinkino in den Rathauspark ein: Bei Popcorn, Gegrilltem und kühlen Getränken gibt es am Montag, 8. August, und am Dienstag, 9. August 2022, unterhaltsame Abende mit familientauglichen Filmen im grünen Kinosaal. Die Abende beginnen jeweils um 19 Uhr mit einer kleinen musikalischen Einstimmung. Bei Einbruch der Dunkelheit gibt es ab 21 Uhr Kinoatmosphäre auf der großen Leinwand. Der Eintritt ist frei.

Am Montag: "Contra"

Am Montag übernimmt Sönke Wortmann mit „Contra“ die Regie. Rassismus wird zum Problemchen, wenn ein Professor, dargestellt von Christoph Maria Herbst, eine Studentin beleidigt und es für niemanden wirklich schlimm wird.

Vorher liefern ab 19 Uhr der Hamburger Schauspieler, Autor und Musiker Achim Amme zusammen mit dem Liedermacher Volkwin Müller und „All you need is love – Lennon’s letzte Jahre“ einen ganz besonderen und persönlichen Rückblick auf das Schaffen des Ausnahmekünstlers John Lennon.

Das Bild zeigt Beate Lucas und Andreas Koll vom Acoustic Unplugged-Duett Die Zwei

Am Dienstag: „Monsieur Claude 2“

Der Dienstag verspricht mit dem französischen Spielfilm „Monsieur Claude 2“ angriffslustige Wortgefechte und starke Lacher inmitten einer Flut von Witzen. Das gut situierte Ehepaar Marie und Claude mit ihren bezaubernden, aber auch eigenwilligen Töchtern hat Schwiegersöhne aus vier Kulturkreisen.

Dass sich ihre Großfamilie, die beide ins Herz geschlossen haben, in alle Winde zerstreuen soll, nehmen Claude und Marie nicht kampflos hin. Um ihre Schwiegersöhne mit ihrem geliebten Frankreich zu versöhnen, ist ihnen jedes Mittel recht. Schon bald erkennen die vier verbitterten Herren ihre bislang ungeliebte Heimat nicht wieder.

Die Einstimmung am Dienstagabend übernehmen die Musiker*innen Beate Lucas und Andreas Koll mit dem Acoustic Unplugged-Duett „Die Zwei“ (Foto rechts), das Gesang und Gitarrenspiel auf hohem Niveau verspricht.