Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Land genehmigt Allgemeinverf├╝gung: Distanzunterricht an Schulen geht weiter

17.4.2021 - Ab Montag gilt weiterhin Distanzunterricht in Datteln - wie im gesamten Kreis. Das Land hat die Allgemeinverfügung des Kreises genehmigt. Die Prüfungsvorbereitung für Schüler*innen der Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen ist davon ausgenommen.

„Es ist gut, dass die Eltern und die Schüler*innen jetzt wissen, wie es Montag weitergeht", sagt Bürgermeister André Dora. "In dieser Situation setzen wir so ein Zeichen, damit die Fallzahlen möglichst nicht mehr steigen, vielleicht sogar sinken. Eine Überlastung der Krankenhäuser trifft nicht nur die Covid-Patienten, sondern alle, die ernsthaft erkranken.“

Schon am Donnerstag hatten die Kreisbürgermeister zusammen mit dem Landrat mit einem Schreiben an die Landesregierung Planungssicherheit haben wollen. Nach einem Hinweis des Schulministeriums hat die Kreisverwaltung am Freitagabend eine neue Allgemeinverfügung mit der Bitte um Genehmigung an das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) geschickt, damit alle Schulen am Montag kreisweit einheitlich im Distanzunterricht bleiben. Weil davon auszugehen ist, dass die kreisweite Inzidenz über 200 gehen wird.

Die vom Land ursprünglich für kommenden Montag vorgesehene Einführung des Wechselunterrichts an Schulen soll in den zehn Städten vorerst nicht stattfinden. Lediglich Abschlussklassen können am Präsenzunterricht festhalten. Die Pflicht von zwei Selbsttests pro Woche bleibt dabei erhalten. Die Regelung zur Fortsetzung des Distanzunterrichts wird derzeit mit den zuständigen Landes-Ministerien abgestimmt, sie soll am Montag durch eine neue Betreuungsverordnung des Landes abgelöst werden.

Was gilt für Schüler*innen, die den Teilstandort der Wolfhelmschule in Datteln besuchen?

Schüler*innen, die den Teilstandort der Wolfhelmschule in Datteln besuchen, verbleiben ebenfalls im Lernen auf Distanz.

Allerdings: Es gilt das „Schulort-Prinzip“. Das bedeutet, dass die Schüler*innen aus den Kreisen mit hohen Inzidenzwerten, die den Distanzunterricht erforderlich machen, weiterhin zu Schulen auspendeln, die in Kreisen mit Inzidenzwerten unter 200 liegen. => Schüler*innen aus Datteln und Selm werden also weiterhin zur Wolfhelmschule in Olfen fahren und am Präsenzunterricht teilnehmen.