Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Mit der Gartenkarre ans Grab: Neues Angebot des Kommunalen Servicebetriebs Datteln – KSD für die Friedhöfe
Auf dem Bild ist Jörg Schug zu sehen, Gärtner-Vorarbeiter für die Friedhöfe des KSD

4.2.2021 - Wer mal eben ein Grab herrichten möchte, wird die Erfahrung schon gemacht haben, dass allein der Transport von Erde, Pflanzen und Arbeitsgeräten beschwerlich ist. Damit das in Zukunft etwas einfacher wird, hat der Kommunale Servicebetrieb Datteln – KSD 20 Gartenkarren angeschafft, die den Besucher*innen der Dattelner Friedhöfe künftig zur Verfügung stehen. sich auf rund 4.500 Euro.

Auf dem Bild ist Jörg Schug zu sehen, Gärtner-Vorarbeiter für die Friedhöfe des KSD

Die Gartenkarren sind – wie bei Einkaufswagen – mit einem Chip gesichert und können von den Besucher*innen der Friedhöfe kostenlos genutzt werden. Auf dem Hauptfriedhof werden insgesamt neun Gartenkarren angeboten – sechs am Haupteingang und drei am Seiteneingang an der Sutumer Straße.

Auf den beiden Friedhöfen Meckinghoven und Horneburg kommen weitere sechs Karren dazu, die im Wendehammer zwischen den beiden Friedhöfen aufgestellt werden. Auch die Friedhöfe in Ahsen werden in den nächsten Wochen mit Gartenkarren ausgerüstet: zwei auf dem Altfriedhof und drei auf dem neuen Friedhof. Die Kosten für die Anschaffung der 20 Gartenkarren und der dazugehörigen Ständer belaufen sich auf rund 4.500 Euro.