Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Restcentspende der städtischen Mitarbeiter*innen für die Dattelner Tafel
Das Bild zeigt Bürgermeister André Dora (links) und Personalrat Peter Klask.

30.9.2020 - Monat für Monat haben einige Mitarbeiter*innen aus dem Rathaus und den anderen städtischen Dienststellen keinen Cent auf ihrer Verdienstabrechnung. Weil sie jeden Cent spenden, der rechts hinterm Komma steht. In diesem Jahr geht die Spende in Höhe von 1.800 Euro an die Dattelner Tafel des Caritasverbands Ostvest e. V.  

Das Bild zeigt Bürgermeister André Dora (links) und Personalrat Peter Klask

Wozu verwendet die Tafel die Spende der städtischen Beschäftigen?

"Wir haben keine konkrete Anschaffung vor", sagt Ursula Kuchta, Leiterin der Dattelner Tafel. "Zurzeit sind wir damit beschäftigt, die Tafel so auszustatten, dass wir die Warenausgabe in den Wintermonaten wieder in unserem Ladenlokal und nicht mehr in der Hofeinfahrt stattfinden lassen können. Dazu bedarf es einiger Schutzvorkehrungen. Gleichzeitig haben wir, bedingt durch den neu eingerichteten Bringedienst für Menschen, die zu Risikogruppen gehören, einen erhöhten Fahrtkostenaufwand. Wir möchten nach und nach unsere Mitarbeiter*innen“ im Außendienst“ mit Schutzkleidung ausstatten: All dies sind Projekte, für die wir die Spende sehr gut gebrauchen können."

Ursula Kuchta spricht allen städtischen Mitarbeiter*innen "ein herzliches Dankeschön" aus, die "unsere Arbeit über diese Spende besonders wertschätzen".