Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

GEWERBEGEBIET „Zum Schleusenpark“ zu über 80 Prozent vermarktet - Weitere Vertragsabschlüsse stehen kurz bevor – Mindestens 143 Arbeitsplätze werden geschaffen
Das Bild zeigt das Straßenschild ,Zum Schleusenpark' und im Hintergrund die Halle von Prologis

19.9.2020 - „150 Arbeitsplätze waren unser Ziel“, sagt Bürgermeister André Dora, „aktuell haben wir 80 Prozent der Nettofläche im Gewerbegebiet zum Schleusenpark verkauft und sind dem Ziel sehr nahe gekommen. Wir können aktuell davon ausgehen, dass in diesem Gewerbegebiet auf jeden Fall 143 Arbeitsplätze geschaffen werden.“

Mit Prologis, Anbieter von Industrieimmobilien in Deutschland, spezialisiert auf die Projektentwicklung von Immobilien für die Logistikbranche, geht ein Betrieb an den Start, der mit 50.000 Quadratmetern ein sehr großes Areal belegt und durch die Vermietung des Dattelner Standorts an die Euziel International GmbH 100 bis 125 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze schafft.

Der Unternehmensname Prologis ist schon am Gebäude angebracht und von der Wittener Straße aus gut zu erkennen. Mit Fertigstellung rechnet die Entwicklungsgesellschaft Datteln Süd im Oktober, wo bei sie sich auf die Auskunft von Prologis beruft, so dass die Euziel International GmbH dann auch starten kann.

Darüber hinaus haben weitere Unternehmen Grundstücke im Schleusenpark gekauft und mit dem Bauen begonnen. Dazu zählt die Dekra, die sich mit ihrer Fahrzeugüberwachung auf einem 2.215 Quadratmeter großen Grundstück niederlassen wird. Das Unternehmen verlagert 20 Beschäftigte nach Datteln.

Ein ähnlich großes Areal wird das Dattelner Unternehmen Fliesen-Outlet Vest belegen, das ebenfalls mit Arbeiten am Grundstück begonnen hat. Das Unternehmen wird drei bis vier neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse schaffen. Es war wichtig, das Unternehmen in Datteln zu halten.

Mit dem Auffüllen des Bodens seines fast 17.000 Quadratmeter großen Geländes hat die Phoenix Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG begonnen, das sich auf Baustoffumschlag spezialisiert hat. Mit Beginn des Betriebs werden mindestens 17 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Das Unternehmen Cora Montagegesellschaft für Bauelemente mbH hat sich auf Trockenbau und Entwicklung spezialisiert, wird rund 2.500 Quadratmeter nutzen und schafft drei bis fünf neue Beschäftigungsverhältnisse. Der Entwicklungsgesellschaft Datteln Süd war es wichtig, das Unternehmen in Datteln zu halten, da es sonst abgewandert wäre.

Insgesamt können rund 100.000 Quadratmeter im Gewerbegebiet „Zum Schleusenpark“ vermarktet werden. Erschließungsanlagen, Grünflächen und das Regenrückhaltebecken belegen rund 46.000 Quadratmeter.

„Bis Ende Oktober rechnen wir mit zwei weiteren Vertragsabschlüssen“, sagt Bürgermeister André Dora, „mit zwei weiteren Unternehmen stehen wir in enger Verbindung, außerdem gibt es zahlreiche Interessenten. Obwohl es gar nicht unser Ziel war, in diesem Jahr alle Grundstücke zu verkaufen, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis das Gewerbegebiet vollgelaufen ist.“

Wirtschaftlich steht das Projekt der Entwicklungsgesellschaft Datteln Süd auf dem ehemaligen RuhrZink-Gelände auf „gesunden Füßen“, sagt Bürgermeister André Dora, „das ist ein echtes Erfolgsprojekt.“