Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Brücke am Höttingpark wird neu gebaut - Aber erst muss das alte Bauwerk abgerissen werden - Verzögerung aufgrund der fehlenden Zustimmung zum Haushalt
Das Bild zeigt die alte, gesperrte Höttingbrücke, die zeitnah abgerissen wird.

30.8.2020 - Lange mussten die Bürger*innen auf eine neue Brücke über den Mühlenbach am Höttingpark warten. Nun konnte der Auftrag an eine Firma endlich erteilt werden. Die Baustelle wird bald eingerichtet, so dass die alte Brücke ab Montag, 31. August 2020, abgerissen werden kann. Der Abriss wird circa zwei Wochen dauern.

Die neue Brücke wird etwa 32 Meter lang sein und über Betonwiderlager verfügen. Sie besteht aus zwei parallel verlaufenden Stahlträgern, auf denen rutschfeste Bohlen aus Kunststoff befestigt werden.

Bauzeit dauert voraussichtlich drei Monate

Die Bauzeit beläuft sich auf circa drei Monate. Die Kosten liegen bei rund 205.000 Euro. Der Lippeverband beteiligt sich mit rund 100.000 Euro an diesen Kosten, da die Länge der Brücke bereits auf die folgende Renaturierung des Dattelner Mühlenbaches abgestimmt wurde.

Ablehnung des Haushalts im Rat führt zu verspätetem Brückenbau

Die Planung für die Brücke stand bereits im vergangenen Jahr, dann kam ein verspätet freigegebener Haushalt dazwischen, dann eine Haushaltssperre, was dazu führte, dass der Abriss und der Neubau in das aktuelle Jahr verschoben werden mussten, weil das Bauen im Winter wenig Erfolg versprechend ist.

In diesem Jahr gab es erneut einen verspätet genehmigten Haushalt, weil er im November zunächst abgelehnt wurde und erst im Januar verabschiedet werden konnte. Hinzu kam, dass die Investitionssumme für die Brücke im Wirtschaftsplan 2020 des Kommunalen Servicebetriebes (KSD) in der Sitzung des Betriebsausschusses am 10. März 2020 formaljuristisch legitimiert werden musste. Danach erst konnte das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren starten.