Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Ehrenamtspreis für Eckhard Ostrowski - Sonderpreis für Nachbarschaftshilfe "Datteln hilft!"
Das Bild zeigt Eckhard Ostrowski, seine Frau Dietlinde und seinen Sohn Frank, rechts Bürgermeister André Dora.

27.8.2020 - Bürgermeister André Dora hat gestern den Dattelner Ehrenamtspreis verliehen. Er überreichte ihn an Eckhard Ostrowski. Einen Sonderpreis gab es für die Nachbarschaftshilfe "Datteln hilft!".

Eckhard Ostrowski war acht Jahre lang an der VHS in Datteln und hat sich hier der Amateurfunk-Lizenz verschrieben. 12 Jahre lang hat er im Datteln-Cannock-Hedgehog-Club gearbeitet. 25 Jahre war er Vorsitzender des Ortsverbandes im DARC. Eckhard Ostroswski ist seit 40 Jahren Mitglied im TV Datteln 09 und hat dort auch das Jugendcenter Kiel-Falckenstein aktiv mit begleitet.

Das Bild zeigt (v. links): Linda Beuershausen, Fanel Cornelius, Kathy Völkel und Bürgermeister André Dora.

In den vergangenen Jahren ist Eckhard Ostrowski vor allem in der Schiffergemeinde und der Friedenskirche in Erscheinung aktiv gewesen. Er war 15 Jahre Bau- und Finanzkirchmeister der Schiffergemeinde gewesen und hat den Umbau der Friedenskirche aktiv mit begleitet. In der Friedenskirche organisiert er seit 10 Jahren das Sonntags-Kirchen-Kaffee. In der Friedenskirche betreut und beschäftigt er auch Mitarbeiter, die Sozialstunden ableisten mussten. Seit vier Jahren ist er Beisitzer im Förderverein und dort zuständig für die Friedenskirche.

Für die Veranstaltung "NachtSchnittchen", die in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Datteln stattfindet, hat er die Rundumbebetreuung seit Jahren übernommen hat. Er kümmert sich um den Kartenvorverkauf, die Organisation und um die Künstler*innen.

Nachbarschaftshilfe "Datteln hilft!"

Zu Beginn der Corona-Pandemie Mitte März bis Mitte Mai 2020 haben Linda Beuershausen und Kathy Völkel ihre Nachbar*innen in der Quarantänezeit und auch darüber hinaus intensiv unterstützt. Zusammen mit ihren Mithelfer*innen erledigten sie unter anderem ehrenamtlich Einkäufe, Botengänge zum Arzt und zur Apotheke, betreuten auch Hunde.