Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Corona-Pandemie: Einstieg bei Bussen der Vestischen nur hinten - Samstagsfahrplan

20.3.2020 - Seit Samstag, 14. März 2020, hält die Vestische die Vordertür ihrer Busse geschlossen. Das Verkehrsunternehmen stellt zudem den Ticketverkauf beim Fahrpersonal ein und sperrt deren Arbeitsbereich hinter der ersten Sitzreihe ab. So möchte die Vestische die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung der Fahrgäste und des Fahrpersonals mit dem neuartigen Coronavirus minimieren und die Mobilität der Region aufrechterhalten.

Verkehr nach dem Samstagsfahrplan

Die Vestische verkehrt seit Mittwoch, 18. März 2020, bis auf Weiteres nach dem Samstagsfahrplan. Dessen Angebot entspricht 72 Prozent der ÖPNV-Leistungen an Werktagen (montags bis freitags). Außerdem fahren keine NachtExpress-Linien, der sogenannte „Bürgerbus Haltern“ stellt seinen Betrieb vorerst ein.#

Taxibusse

Taxibusse sind nur noch insoweit buchbar, als dass der Platz vorne neben dem Fahrpersonal unbesetzt bleibt. Das Unternehmen passt sein Angebot der aufgrund der Schließung von Schulen und Kindergärten gesunkenen Nachfrage an. Darüber hinaus muss die Vestische mit verstärkten Personalausfällen rechnen. Ziel ist es, den Menschen, die auf den ÖPNV angewiesen sind, ein stabiles, verlässliches Angebot und inmitten der Krise ein Stück Sicherheit zu gewährleisten.

Kundencenter der Vestischen geöffnet
 

Die Kundencenter der Vestischen bleiben geöffnet. Dies ist notwendig, da das Unternehmen keine Ticketautomaten unterhält. Die Vestische hat in den Kundencentern am 14. März 2020 vorgesorgt und zum Schutz von Kunden*innen und Personal Plexiglasscheiben an den Schaltern aufbauen lassen.