Archiv | Stadt Datteln

News-Archiv

 

Aufklappbare Halteverbotsschilder sollen Rettungsweg frei halten - Ordnungsamt reagiert damit auf Demonstrationen auf der B 235
Das Bild zeigt ein aufklappbares Halteverbotsschild.

13.3.2020 - Um bei künftigen Demonstrationen gegen das Kraftwerk Datteln 4 tagesaktuell Wege für Rettungsfahrzeuge frei halten zu können, ist auf der Castroper Straße (B 235) zwischen Südring und Herdieckstraße beidseitig flächendeckend eine Kurzparkzone eingerichtet worden. Diese Kurzparkzone (Mo – Fr: 9 bis 18 Uhr; Sa: 9 bis 13 Uhr, 2 Stunden) bestand teilweise schon vorher.

So ist es jetzt möglich, kurzfristig Halteverbote durch klappbare Verkehrszeichen auf diesem Teil der Bundesstraße einzurichten. Das Ordnungsamt der Stadt Datteln hat diese Vorbereitungen in Abstimmung mit Polizei und Feuerwehr durchgeführt.

Bei künftigen angemeldeten Demonstrationen, die einen Marschweg vom Neumarkt über die Castroper Straße und von der Herdieckstraße bis zur Emscher-Lippe-Straße vorsehen, werden die Kurzparkzonen aufgehoben und die Halteverbote aktiviert.

Sobald die Kanalerneuerung in der Wiesenstraße fertiggestellt ist, werden dort zusätzliche Schleichverkehre bei Demonstrationen erwartet. Auf dieser Straße dürfte es dann zu erheblichen Behinderungen der Feuerwehr bei Einsätzen kommen.