News-Archiv

 

„Vom Rittergut zum Bauernhof: Ein persönliches Werk über 1.000 Jahre Geschichte - Im Stadtarchiv einsehbar
Das Bild zeigt in der Mitte Rita Antonia Möcklinghoff-Kohts, links Bürgermeister André Dora und rechts Klaus Koths.

15.9.2019 - Dreißig Jahre hat Rita Antonia Möcklinghoff-Kohts, geborene Mönnich, an ihrem Buch über das elterliche Gut, den Carolinenhof in Klostern geschrieben. Jetzt hat das 400-seitige Werk mit dem Titel „Vom Rittergut zum Bauernhof“ in einer Mini-Auflage das Licht der Welt erblickt und ist unter anderem im Archiv der Stadt Datteln in der Kolpingstraße einsehbar.

Mit großer Akribie hat die heutige Waltroperin jahrzehntelang in Archiven gestöbert, in die sie sich am liebsten „eingeschlossen“ hätte, so sehr hing sie an diesem historischen Thema. „Ich bin aber mit Sicherheit noch nicht fertig“, sagt Rita Antonia Möcklinghoff-Kohts selbst über ihr umfangreich bebildertes Werk. „aber ich weiß nicht, ob ich das, was ich noch herausfinde, veröffentlichen werde.“

Geschichte der Region inklusive

Das Buch ist ein sehr persönlicher Text geworden, in dem sie ihre Geschichte und die ihrer Familie aufgeschrieben hat. Es geht um die Themen Brauchtum, Hochzeit, Bestattung, Schule, Tradition und Aberglaube. Anhand des Hofes hat sie mit diesem Buch auch die Geschichte der Region aufgeschrieben. Sie selbst wurde als dreimonatiges Kind von ihrer Mutter aus dem brennenden Bauernhof gerettet, nachdem eine deutsche Flugabwehrrakete, beim Versuch, die Alliierten zu treffen, das elterliche Haus traf. Auf die Idee, über den elterlichen Hof zu schreiben, kam ihr, als ihr Vater Theodor Mönnich ihr einen Bartmann-Weinkrug schenkte, dessen Siegel auf adelige Vorfahren verwies.

Hof wurde erstmals 1019 erwähnt

Zum ersten Mal erwähnt wird der Bauernhof laut Heimatforscher Adolf Hunke übrigens in einer Abgabe-Urkunde im Jahr 1019 – also vor genau eintausend Jahren. Auch in einer kleinen Vogteirolle der Grafen von Limburg von vor 1.200 Jahren wird das adelige Gut von Drieborn / Drybern / Wildouwe in Klostern genannt.

Das Buch im Stadtarchiv

Wenn Sie das Buch „Vom Rittergut zum Bauernhof“ von Rita Antonia Möcklinghoff-Kohts einsehen möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des Archivs in der Kolpingstraße 1: Katharina Kriftewirth (Tel.: 107-358), Annabella Scheele (Tel.: 107-653).

Weitere Infos über Stadtarchiv