News-Archiv

 

1. Handwerker-Frühstück voller Erfolg - Fünf Betriebe melden sich für zweite Auflage
Das Bild zeigt Teilnehmende des 1. Businessfrühstücks.

25.2.2019 - Das erste Dattelner Handwerkerfrühstück war ein voller Erfolg: 35 Gäste waren auf Einladung der Wirtschaftsförderung und der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen in den Betrieb von Dachdeckermeister Jan Baron gekommen. Bei Kaffee und Brötchen fand am Kamin ein reger Austausch über betriebliche Herausforderungen statt, der nach allgemeiner Auffassung auf jeden Fall wiederholt werden soll.

Dattelns Bürgermeister André Dora und Ludger Blickmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, waren erfreut, die Vertreter zahlreicher Gewerke begrüßen zu dürfen und freuten sich über den persönlichen Dialog.  

Anschließend wurde das Projekt „ProCheck“ der Handwerkskammer vorgestellt. Bei dem rund ein- bis zweistündigen Test soll der digitale Reifegrad eines Unternehmens ermittelt werden. Ziel dieser Bestandsaufnahme ist es, Optimierungsfelder im digitalen Prozessablauf zu analysieren, um daraus Handlungsmöglichkeiten abzuleiten.

Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung

Als Referent und Experten zum Thema „ProCheck“ schilderte Emrah Arslan von der Handwerkskammer Münster die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerksbetrieb. Durch neue Technologien lassen sich nicht nur Produktivität und Flexibilität nachhaltig steigern, auch neue Kundengruppen und Absatzmärkte lassen sich erschließen.

Ergebnisbericht als Hilfe zur Selbsthilfe

Der Ablauf des Tests ist in jedem Betrieb ähnlich: Bei der Analyse geht es darum, bereits vorhandene Prozesse aufzunehmen und den Digitalisierungsgrad zu ermitteln. Anschließend sollen die wichtigsten Potenziale im Betrieb herausgearbeitet werden, um im letzten Schritt einen Ergebnisbericht zu erhalten. Dieser Ergebnisbericht enthält Anregungen zur praktischen Umsetzung und soll als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden.

„Aus Erfahrung mit anderen Betrieben, die einen ähnlichen Check durchlaufen haben, wissen wir, dass der Blick von außen manchmal viel bewirken kann. Es können Kleinigkeiten sein, wie eine neue Software, die die Betriebsabläufe optimieren und so den Unternehmen Zeit und Geld sparen“, sagt Wirtschaftsförderer Stefan Huxel.

Zweite Auflage Ende des Jahres

Im weiteren Verlauf des Vormittages kamen die Unternehmer ins Gespräch, tauschten sich aus und sprachen teilweise über mögliche gemeinsame Projekte. Eine rundum gelungene Veranstaltung, von der es zum Ende des Jahres die zweite Auflage geben wird. Fünf Unternehmer haben sich spontan angeboten, in ihrem Betrieb das nächste Handwerker-Frühstück vorzubereiten. "Wir kommen gern", sagt Wirtschaftsförderer Stefan Huxel.

ProCheck

Unternehmerinnen und Unternehmer, die Interesse an „ProCheck“ haben, melden sich direkt beim ProCheck-Team. Tel.: 0209/38077-60, procheck@hwk-muemster.de