News-Archiv

 

Die Innenstadt fit machen für die Zukunft
Das Bild zeigt Bürgermeister André Dora mit dem Team von StadtRaumKonzept Ute Ellermann, Nina Schlüter und Annika Siebert.

25.7.2018 - Drei Jahre lang werden sich Annika Siebert, Ute Ellermann und Nina Schlüter vom Dortmunder Büro StadtRaumKonzept um das Quartiersmanagement der Innenstadt kümmern. Ende Juni hat sich das Team beim Dattelner Sommernachts-Shopping auf dem Neumarkt vorgestellt.

Das Bild zeigt Bürgermeister André Dora mit dem Team von StadtRaumKonzept (v. l.): Ute Ellermann, Nina Schlüter und Annika Siebert.

„Es ist wichtig, dass wir unsere Innenstadt aufwerten. Dazu müssen wir uns auch die Frage stellen, wo wir überhaupt hinwollen, was unser Ziel ist und wie unsere Innenstadt in zehn Jahren aussehen soll“, sagt Bürgermeister André Dora. „Und dafür ist das Büro aus Dortmund genau der richtige Partner“, ergänzt Dora. Es sei jetzt wichtig, alle mit ins Boot zu holen: Eigentümerinnen und Eigentümer, Bürgerinnen und Bürger. „Wir müssen die Qualitäten stärken, die wir als Stadt haben“, ergänzt Rolf Bierwirth, Stadtplaner in der Dattelner Stadtverwaltung.

Das Bild zeigt die Fußgängerzone in Datteln.

Dass die drei Frauen aus Dortmund kommen, sehen sie gar als Vorteil: „Wir sind Dienstleister, keine Dattelner, das kann für uns in diesem Fall ein Vorteil sein“, sagt Projektleiterin Annika Siebert vom Planungsbüro und fügt hinzu: „Wir freuen uns auf Datteln!“. Unter anderem plant das Team eine Stadtteilkonferenz.

Direkt vor Ort erreichbar

Die drei Frauen von StadtRaumKonzept haben noch mehr vor. Zum 1. August ziehen sie bis Ende des Jahres in die ehemalige Tchibo-Filiale in der Hohen Straße ein, wo sie an drei Tagen in der Woche mit den Bürgerinnen und Bürgern reden, diskutieren und Vorschläge entgegennehmen. Sobald ein neuer Mieter gefunden ist, ziehen sie in das nächste leer stehende Ladenlokal.

Fördergelder für Bauprojekte

Dann wird eine Prioritätenliste aufgestellt: Stadtgestaltung, Leerstandsaufarbeitung, Verkehr – all das sind Themen, die auf dieser Liste auftauchen werden.. Aber vorher ist eine Ist-Analyse erforderlich. Auch wird das städtische Handlungskonzept für die Innenstadt fortgeschrieben. Dieses soll im Herbst dieses Jahres der Bezirksregierung vorgelegt werden, um Fördergelder für die anstehenden Bauprojekte zu erhalten. Baustart für diese Projekte wäre frühestens das Jahr 2020.

240.000 Euro stehen insgesamt für das Quartiersmanagement zur Verfügung. Davon trägt die Stadt Datteln einen Eigenanteil von 48.000 Euro – Bund und Land tragen den Rest und stellen zusätzlich 68.000 Euro für die Erstellung bzw. Fortschreibung des integrierten Handlungskonzepts sowie einen Fonds für die Innenstadt bereit.

Quartiersmanagement

Sie erreichen das Team von StadtRaumKonzept per E-Mail an: quartiersmanagement-datteln@stadtraumkonzept.de.

Weitere Infos unter: www.datteln.de/Quartiersmanagement/Aktuelles.asp

Ihre Ansprechpartner für das Quartiersmanagement in der Stadtverwaltung sind:

Stefan Huxel, Tel.: 107-295
Rolf Bierwirth, Tel.: 107-354.