News-Archiv

 

Datteln ist dem „Zukunftsnetz Mobilit├Ąt NRW“ beigetreten
Das Bild zeigt das Rathaus der Stadt Datteln.

8.4.2017 - Die Stadt Datteln hat sich dem vom Verkehrsministerium Nordrhein-Westfalen initiierten „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ angeschlossen, um mit Unterstützung des Landes die Weichen für die Mobilität von morgen zu stellen. Zum Netzwerk zählen aktuell 117 Mitgliedskommunen.

„Wir sind dem Netzwerk beigetreten, weil Mobilität gerade auch für Datteln ein wichtiges Thema ist“, sagt Bürgermeister André Dora und ergänzt: „Wir profitieren von vielfältigen Möglichkeiten, um die Mobilität in unserer Stadt bezahlbar, sicher, effizient und ressourcenschonend zu gestalten.“

NRW-Verkehrsminister Michael Groschek überreichte Bürgermeister André Dora während der 4. Fachtagung „Mobilitätsmanagement für Senioren“ in Essen die Mitgliedsurkunde: „Die Menschen wollen sich in ihrer Stadt heimisch und wohlfühlen“, sagt der Verkehrsminister. „Dazu zählt auch, dass die Bürgerinnen und Bürger mobil sind – ob mit dem ÖPNV, dem eigenen Auto, dem Rad oder einem Carsharing-Fahrzeug. Das ‚Zukunftsnetz Mobilität NRW‘ hilft den Kommunen dabei, ihre Verkehrsplanungen übergreifend zu entwickeln. Die Mitglieder können beispielsweise vom regionalen Austausch, dem Beratungsangebot der Koordinierungsstellen und vom Input aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse profitieren.“

Netzwerk hilft auch bei der verwaltungsinternen Vernetzung

Für das „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ sind vier regionale Koordinierungsstellen eingerichtet worden, die den Kommunen Beratung, Vernetzung und Qualifizierung bei der Umsetzung eines kommunalen Mobilitätsmanagements bieten. Zudem hilft das Netzwerk bei der verwaltungsinternen Vernetzung und bietet entsprechende Fortbildungen an. Die Mitgliedschaft im „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ ist für die Kommunen kostenlos.