News-Archiv

 

50. Historische Radio-, Grammophon- und Fernsehbörse
Das Bild zeigt Teilnehmer der Radio-, Grammophon- und Fernsehbörse.

31.3.2017 - Sie ist NRW-weit die größte ihrer Art und findet in diesem Jahr zum 50. Mal statt: die Historische Radio-, Grammophon- und Fernsehbörse. Am Sonntag, 9. April 2017, öffnet die Dattelner Stadthalle von 9 bis 14 Uhr ihre Pforten für über 130 Aussteller, die wieder aus allen Himmelsrichtungen anreisen werden.

Wie es sich für ein Jubiläum gehört, hat sich das Organisatorenteam um Börsenerfinder Rainer Berkenhoff für diese Veranstaltung besondere Attraktionen einfallen lassen: Der Erlös der Radioversteigerung geht an die Elterninitiative krebskranker Kinder an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln. 50 Prozent des Eintrittspreises von 5 Euro gehen ebenfalls an die Elterninitiative.

Zum Geburtstag präsentiert Entertainer Michael Stamm unter dem Motto „Hören Sie mal fern“ musikalisch verpackte Erinnerungen an die Fernsehgeschichte – auf seine Gage verzichtet er für den guten Zweck.

Börse seit 1988 in Datteln am Start

Seit 1988 ist die Historische Radio-, Grammophon- und Fernsehbörse ein Eldorado für Freunde alter Empfangs- und Wiedergabegeräte. Wer Grammophone von 1910 bis 1940 oder Radios von 1920 bis 1960 erleben, tauschen, kaufen oder verkaufen möchte, ist bei dieser Börse bestens aufgehoben. Auch Ersatzteile sind dort erhältlich. Und Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, das Alter ihrer Geräte von den Experten vor Ort schätzen zu lassen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Kulturbüros der Stadt Datteln und des Sammlerkreises Ruhrgebiet.