News-Archiv

 

Gute Diskussion ├╝ber newPark-Planung
Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus der Veranstaltung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit

23.3.2017 - Das Interesse war groß: Etwa 80 Bürgerinnen und und Bürger waren gestern in die Stadthalle gekommen, um sich über den aktuellen Planungsstand für das Industriegebiet newPark zu informieren. Bei dieser nach 2013 zweiten frühzeitigen Beteiligung wurde rege und fair diskutiert. Es gab viele Anregungen, auch kritische, die nun aufgenommen und geprüft werden.

Bürgermeister André Dora wies darauf hin, dass die Stadtverwaltung das Bebauungsplanverfahren für newPark als hoheitliche Aufgabe durchführt. Auch wies Dora darauf hin, dass der Stadtverwaltung sehr wohl daran gelegen ist, nicht nur die Natur, sondern auch den Menschen zu schützen.

Wichtig ist bei der Planung, ein Industriegebiet im Einklang mit der Natur zu entwickeln. Wobei sehr viel Wert auf ökologische Aspekte gelegt wird. Das zeige sich schon daran, dass innerhalb des rund 288 Hektar großen Planungsgebiets Waldstücke und Grünzüge erhalten und entwickelt werden und auch der Schwarzbach einschließlich eines großzügigen Auenbereichs in die Planung eingebunden wird.

Verkehr war ein wichtiges Thema

Das Thema Verkehr war den Anwesenden wichtig. Denn der Verkehr wird durch newPark im wirtschaftlich gesehen besten Fall mit prognostizierten 9.000 Arbeitsplätzen stark zunehmen. Dr.-Ing. Frank Weiser vom Büro Brilon Bondzio Weiser betonte aber, dass der durch newPark bedingte Zuwachs durch die B 474n aufgefangen werden könne.

Auch bei den Themen Klima, Licht, Lichtimmissionen und Lärm konnte Dipl.-Ing. Oliver Streuber die gute Nachricht überbringen, dass sich die durch newPark bedingten Auswirkungen im Rahmen halten. Dipl.-Ing. Norbert Schauerte-Lüke vom Büro regio gis+planung stellte fest, dass sich die Umweltvorgaben mit entsprechenden Maßnahmen einhalten lassen. Im Fortgang des Verfahrens werden bereits bestehende Gutachten weiter aktualisiert und weiter entwickelt bzw. auch neue Untersuchungen – vor allem für die Verkehrssituation – erstellt.

Vorentwurfsunterlagen liegen bis 10. April im Rathaus aus

Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung können die Bürgerinnen und Bürger bis Montag, 10. April 2017, im Rathaus abgeben. Bis zu diesem Tag sind die Vorentwurfsunterlagen zum newPark-Bebauungsplan im Rathaus der Stadt Datteln in Zimmer 2.25 (Fachbereich 6 - Sachgebiet: Stadtplanung) einsehbar und online abrufbar. Zu folgenden Zeiten: montags bis mittwochs von 8 – 12.30 Uhr und von 13.30 – 16.30 Uhr, donnerstags von 8 – 12.30 Uhr und von 13.30 – 17 Uhr, freitags: von 8 – 12 Uhr.