News-Archiv

 

Freies Wlan im Rathaus - Kooperation mit Freifunk
Das Bild zeigt von links: Daniel Toschke (Freifunk), Bürgermeister André Dora und den Beigeordneten Dirk Franke.

19.12.2016 - Die Stadtverwaltung unterstützt gerne das Ehrenamt. Wenn ein Ehrenamt mit einer bürgerfreundlichen Technik daher kommt, passt das perfekt. Deshalb baut die Stadtverwaltung zusammen mit dem Freifunk Ostvest e. V. in städtischen Gebäuden Wlan-Router auf - damit die Bürgerinnen und Bürger kostenlos durchs Internet surfen können. Rathaus und Stadthalle sind schon ausgestattet.

In den nächsten zwei Jahren sollen weitere Einrichtungen folgen - beispielsweise die Familienbüros Nord und Süd, aber auch Gebäude, in denen Geflüchtete wohnen.

Dass die Stadtverwaltung mit Freifunk kooperiert, hat auch rechtliche Gründe. Der Netzanbieter GKD erlaubt es nicht, dass die Leitungen von jedermann genutzt werden können - aus sicherheitstechnischen Gründen.

Die Stadtverwaltung geht mit dieser Aktion einen Schritt voraus, um die Inhaber von Ladenlokalen dazu zu animieren, ebenfalls einen Internetzugang für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen. Das wäre ein guter Service.