Verfügungsfonds | Stadt Datteln

Verfügungsfonds

 

Privates Engagement für den Stadtumbau unterstützen

Mit dem Verfügungsfonds soll privates Engagement in der Innenstadt unterstützt werden. Das Budget, das dafür im Rahmen der Städtebauförderung bereitgestellt wird, steht für Gewerbetreibende, Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Initiativen und sonstige Institutionen bereit, die Projekte initiieren und Verantwortung für die Innenstadt übernehmen möchten. Voraussetzung ist grundsätzlich: Das Projekt muss einen positiven Beitrag zur Entwicklung und Stärkung der Dattelner Innenstadt leisten.

Das Bild zeigt die Mitglieder des Verfügungsfondsbeirats.

Verfügungsfondsbeirat

Für den Verfügungsfonds gibt es einen Beirat, der darüber entscheidet, welche beantragten Projekte einen Zuschuss aus dem Verfügungsfonds erhalten. Er setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Interessengruppen der Dattelner Innenstadt zusammen. Neben den Einzelhändlern sind das Eigentümer, Bewohner, soziale Träger, Senioren, Kinder und Jugendliche, die Ratsfraktionen sowie Menschen mit Behinderung. Die Geschäftsführung des Beirates übernimmt das Quartiersmanagement.

Der Verfügungsfondsbeirat hat sich bislang drei Mal getroffen. Im November fand die konstituierende Sitzung statt, im März 2019 und im Juli 2019 wurde über erste Projektanträge entschieden. Bisher wurden folgende Projektanträge bewilligt:

  • Gestaltung von Pflanzkübeln in der Innenstadt durch einen Künstler (Christoph Windmüller)
  • Anschaffung von Bänken und Pflanzkübeln für die Gewerbetreibenden (Seniorenbeirat)
  • Erneuerung und Ergänzung der Weihnachtsbeleuchtung (Werbegemeinschaft)
  • Weihnachtsmarkt auf dem Tigg (Quartiersmanagement stellv. für die Organisatoren)
Diskussion der Richtlinien

Grundlage für die Antragsteller und die Entscheidung des Beirats sind die Richtlinien für den Verfügungsfonds. In der ersten Sitzung am 28. November 2018 hat Frau Schlüter vom Team des Quartiersmanagements den Entwurf der Richtlinien vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Diese Richtlinien wurden Anfang Februar 2019 im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt, Bauen und Verkehr verabschiedet, so dass die Anträge ab sofort beim Quartiersmanagement gestellt werden können.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie einen Antrag stellen möchten?

Füllen Sie einfach das Antragsformular aus, das Sie zusammen mit den Richtlinien herunterladen können (s. unten). Ausgedruckt erhalten Sie das Formular im Büro des Quartiersmanagements. Das Team des Quartiersmanagements berät Sie gerne bei Ihrer Projektidee und unterstützt Sie bei der Antragsstellung.
Projekte, die gefördert werden können, sind beispielsweise das Aufstellen von Kunstgegenständen, Spielgeräten oder mobilen Sitzmöbeln im öffentlichen Raum, Maßnahmen zur Bepflanzung und Begrünung oder Beschilderungs- und Leitsysteme.

Wer kann einen Antrag stellen?

Grundsätzlich ist jede Person oder Gruppierung antragsberechtigt, der die Dattelner Innenstadt am Herzen liegt. Bezuschusst werden in der Regel bis zu 50 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Ein Projekt wird mit höchstens 5.000 Euro bezuschusst. Für den Verfügungsfonds stehen zunächst öffentliche Mittel in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung.

Dokumente

Antragsformular (PDF; Größe: ca. 200 KB)

Richtlinien (PDF; Größe: ca. 1,8 MB)

Flyer Verfügungsfonds (PDF; Größe: ca. 200 KB)