Haus-und-Hofflächen-Programm

 

Hand in Hand für ein neues Erscheinungsbild

Öffentliche und private Investitionen gehen Hand in Hand bei der Weiterentwicklung des Stadtumbaugebietes Innenstadt. Daher beteiligen sich auch Bund, Land und die Stadt Datteln über das neu eingerichtete Haus- und Hofflächenprogramm an der Erneuerung Ihres Wohn- oder Geschäftshauses.
Das Bild zeigt die Hohe Straße Richtung Neummarkt.
Ziel dieses Förderprogramms ist es, private Immobilien- und Grundstückseigentümer bei der Aufwertung ihrer Gebäudefassaden und Außenanlagen zu unterstützen und damit auch die Vermietbarkeit der Wohn- und Gewerberäume in der Innenstadt langfristig zu verbessern.

Durch farbliche Fassadengestaltungen, eine Akzentuierung der Fassade mit Lichteffekten, die Optimierung von übergroßen Werbeanlagen, die Beseitigung von Graffitischäden oder durch die Begrünung von Hof- und Wandflächen sowie Flachdächern soll nicht zuletzt die Wohnqualität für Anwohnerinnen und Anwohner verbessert, der Einzelhandel gestärkt und die Innenstadt insgesamt attraktiver gestaltet werden.

Detaillierte Informationen zu den Förderbedingungen finden Sie in den Richtlinien des Haus- und Hofflächenprogramms der Stadt Datteln (unten unter "Dokumente").

Was müssen Sie beachten, wenn Sie einen Antrag stellen möchten?

Füllen Sie das Antragsformular aus, das Sie zusammen mit den Richtlinien herunterladen können. Ausgedruckt erhalten Sie das Formular im Büro des Quartiersmanagements. Zusammen mit dem Antragsformular sind weitere Unterlagen zur fachlichen und technischen Beurteilung Ihrer Maßnahmen einzureichen. Welche Unterlagen dies sind, entnehmen Sie dem Antragsformular. Haben Sie alle Unterlagen zusammen, reichen Sie Ihren Förderantrag im Quartiersbüro ein.
Wer kann einen Antrag stellen?

Antragsberechtigt sind Eigentümer oder auch Mieter einer Immobilie im Stadtumbaugebiet Innenstadt. Bezuschusst werden in der Regel bis zu 50 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Es sind höchstens 30.000 Euro einer Maßnahme förderfähig, das heißt, der höchste Zuschuss beträgt 15.000 Euro. Für das Haus-und-Hofflächenprogramm stehen zunächst öffentliche Mittel in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung.

Verfahren

Möchten Sie einen Antrag für das Haus-und-Hofflächenprogramm stellen? Ute Ellermann vom Quartiersmanagement bietet eine Erstberatung an und prüft Ihren Antrag auf Vollständigkeit.
Das Bild zeigt die Neue Straße.
Liegen alle erforderlichen Unterlagen vor, wird Ihr Antrag an die Stadt Datteln weitergeleitet. Die Stadtverwaltung prüft den Antrag auf Förderfähigkeit und schließt bei positiver Entscheidung einen Fördervertrag mit Ihnen.

Beratung

Ute Ellermann berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der Antragstellung. Schauen Sie einfach mittwochs zwischen 9.30 und 12.30 Uhr im Quartiersbüro am Tigg 2 rein oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin: telefonisch unter 02363/398838-2 oder per E-Mail an quartiersmanagement-datteln@stadtraumkonzept.de.