Steckerfertige_PV-Anlagen | Stadt Datteln

Steckerfertige Photovoltaik-Anlagen

 

Photovoltaik-Anlagen in einen vorhandenen Endstromkreis einbinden

Mit der im Mai 2018 veröffentlichten Vornorm DIN VDE V 0100-551-1 (VDE V 0100-551-1) wurde in Deutschland die Möglichkeit geschaffen, Photovoltaik-Anlagen auch in einen vorhandenen Endstromkreis einzubinden. Der Anschluss darf aber ausschließlich über einen speziellen Stecker oder eine feste Installation erfolgen.
Es muss eine spezielle Energiesteckdose (z. B. nach der Vornom DIN VDE V 0628-1 (VDE V 0628-1)) genutzt werden. Anlagen mit dem typischen Schutzkontaktstecker sind in Deutschland nicht zulässig. Es dürfen niemals mehrere Anlagen über eine Mehrfach-Verteilersteckdose an eine Haushaltssteckdose angeschlossen werden. Hierbei kann es zu einer Überlastung der Stromleitung und damit zum Brand kommen.

Steckerfertige Photovoltaik-Anlagen müssen der Niederspannungsanschlussverordnung zufolge denselben Anmeldeprozess bei der Bundesnetzagentur durchlaufen, wie andere Photovoltaik-Anlagen auch.

Nach der Niederspannungsanschlussverordnung und der VDE-Anwendungsregel „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ (VDE-AR-N 4105), ist eine Anmeldung beim zuständigen Netzbetreiber erforderlich.

Wenn ein vorhandener Stromkreis genutzt werden soll, muss eine Elektrofachkraft prüfen, ob die Leitung für die Einspeisung ausreichend dimensioniert ist. Eventuell muss die vorhandene Sicherung gegen eine kleinere Sicherung getauscht werden, um den Stromkreis vor Überlastung und Brand zu schützen. Der normativ geforderte Austausch der Haushaltssteckdose (Schutzkontaktsteckdose) gegen eine spezielle Energiesteckdose, aber auch eine feste Installation muss durch eine Elektrofachkraft ausgeführt werden.

Zusätzlich zu den benannten Hinweisen müssen ggf. bauordnungs- und planungsrechtliche Anforderungen/Vorgaben für den Betrieb einer Photovoltaik-Anlagen berücksichtigt werden.

Im Faktenpapier des VDE sind zusätzlich die möglichen Gefahren dargestellt, die bei einer unsachgemäßer Errichtung oder Nutzung einer Erzeugungsanlage mit Steckern entstehen können.