Gewässerunterhaltung

 

Flüsse und Bäche

Fließende Gewässer müssen regelmäßig gepflegt werden, damit das Wasser ungehindert abfließen kann. Die Kosten für die Pflege des Dattelner Mühlenbachs, des Dümmerbachs und des Schwarzbachs sowie ihrer Nebenläufe hat die Stadt Datteln bislang dem allgemeinen Haushalt entnommen. Überwiesen wurde dieses Geld an die Verbände, die für die Gewässerpflege zuständig sind - also an den Lippeverband und an die Wasser- und Bodenverbände „Dattelner Mühlenbach“ und „Schwarzbach“.
Das Bild zeigt den Sutumer Bruchgraben

Da die Stadt Datteln seit 2014 am Stärkungspakt Stadtfinanzen des Landes NRW teilnimmt, ist sie verpflichtet, alle Einnahmemöglichkeiten auszuschöpfen. Aufgrund fehlender Flächendaten hat die Stadt Datteln den Unterhaltungsaufwand für fließende Gewässer bislang nicht auf die Bürgerinnen und Bürger umgelegt.

Paragraf 92 des Landeswassergesetzes NRW sieht aber vor, dass diese Kosten auf die Eigentümer der Grundstücke umgelegt werden. Dabei geht es um die Grundstücke, von denen das Oberflächenwasser den unterhaltenden Gewässern seitlich zufließt (Eigentümer der Grundstücke im seitlichen Einzugsgebiet der Gewässer).

Nachdem die erforderlichen Daten ermittelt worden sind, hat der Rat der Stadt Datteln am 24. September 2014 beschlossen, die Unterhaltungskosten ab sofort umzulegen. Für das Jahr 2014 beträgt der gesamte umzulegende Unterhaltungsaufwand etwa 117.500 Euro.

Fragen und Antworten zur Gewässerunterhaltung

Die "Satzung über die Umlegung des Unterhaltungsaufwandes für fließende Gewässer der Stadt Datteln" finden Sie unter Ortsrecht

Landeswassergesetz NRW

Stadtentwässerung der Stadt Datteln

E-Mail: stadtentwaesserung@stadt-datteln.de

Christof Murawski (Gewässerschutzbeauftragter)
Emscher-Lippe-Straße 12
Tel.: 02363/107-373
E-Mail: christof.murawski@stadt-datteln.de