Corona-Pandemie - Aktuelle Regelungen | Stadt Datteln

Aktuelle Regelungen zur Corona-Pandemie

Corona-Regeln (Seite aktualisiert am 20.1.2022)

Am 13. Januar 2022 ist eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft getreten. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.

Das Bild zeigt ein stark vergrößertes Bild des Corona-Virus
Ab 13. Januar 2022 gilt auch in der Gastronomie die 2G+-Regel:
Immunisierte Personen benötigen einen aktuellen negativen Testnachweis. Beim bloßen Abholen von Speisen und Getränken ist kein zusätzlicher Test erforderlich.

Unverändert gilt die 2G+-Regel beim Sport in Innenräumen, in Schwimmbädern und bei Wellnessangeboten
Die zusätzliche Testpflicht (2G+) entfällt für Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung geboostert oder in den vergangenen drei Monaten von einer Infektion genesen sind.

An Orten, an denen ein Test für den Zutritt nötig ist (also bei 3G und bei 2G+), kann statt der Vorlage eines Testnachweises einer offiziellen Teststelle auch vor Ort ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt werden.
Der Test kann etwa beim Zutritt zu einem Fitnessstudio unter der Aufsicht des Empfangspersonals oder beim Sport unter der Aufsicht des Trainers/Übungsleiters stattfinden.
Der beaufsichtigte Selbsttest gilt nur für das konkrete Angebot. Die Aufsichtsperson kann keinen Testnachweis ausstellen, der dann auch für andere Einrichtungen gilt.
Ob und in welcher Form eine Testung vor Ort angeboten wird, entscheidet der Betreiber der Einrichtung. Regelungen für beaufsichtigte Selbsttests (PDF)

Wegen der deutlich höheren Infektiosität der Omikron-Variante werden die Ausnahmen von der Maskenpflicht reduziert. Die Verpflichtung zum Tragen von Masken wird ausgeweitet. Dies betrifft vor allem die Wiedereinführung der Maskenpflicht in Warteschlangen im Freien und bei Veranstaltungen und Versammlungen, sofern für sie keine 3G- oder 2G-Zugangsregelung gilt.

Die bisherige Zuschauerobergrenze von 750 Personen für Großveranstaltungen wurde einheitlich auch auf überregionale Veranstaltungen wie Fußballspiele etc. ausgeweitet.



Regelungen für städtische Einrichtungen

Rathaus und Verwaltungsnebenstellen der Stadt Datteln: Besuch nur mit Terminabsprache

Besuche der städtischen Einrichtungen sind weiterhin nur bei unaufschiebbaren Angelegenheiten und nur mit Termin möglich. Die Mitarbeiter*innen im Rathaus und in den Nebenstellen erreichen Sie telefonisch und per E-Mail. Bitte kontaktieren Sie in allen Fällen zunächst die Verwaltung unter 02363/107-1. Bitte nutzen Sie auch die E-Mail-Adresse verwaltung@stadt-datteln.de.

In städtischen Einrichtungen gilt die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (Masken).

 

STADTBAD

Es gilt die 2G+-Regel. Aufgrund von Wartungsarbeiten ist das Stadtbad aktuell geschlossen. Zu den Öffnungszeiten des Stadtbads.

 

SPORTPLÄTZE
Die Sportplätze sind geöffnet. Es gilt die 2G-Regel.
 
 
 
SPORT- UND TURNHALLEN

Die Sport- und Turnhallen sind geöffnet. Es gilt die 2G+-Regel. (Ausnahme: Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Profiligen, an Ligen und Wettkämpfen eines Verbands, der Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund ist, sowie Teilnehmende an berufsvorbereitenden Sportausbildungen (zum Beispiel erforderliche Lehrveranstaltungen im Rahmen von Hochschulstudiengängen) ist übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis auf der Grundlage einer PCR-Testung ausreichend.)



MUSIKSCHULE

Im Gebäude und in den Unterrichtsräumen besteht Maskenpflicht. Teilnahme am Unterricht und Betreten des Gebäudes und der Unterrichtsräume nur mit 2G. Diese 2G-Regelung gilt bis einschließlich 15.1.2022 ab 18 Jahren, ab dem 16.1.2022 ab 16 Jahren.


Schüler*innen bis einschließlich 15 Jahren müssen kein 2G nachweisen und werden 3 mal in der Woche in den Schulen getestet. Neu: Alle Unterrichte ohne Maske - also Gesang und Blasinstrumente (ab 16 Jahren) - erfordern 2G plus! Bei Schüler*innen, die bereits geboostert sind, entfällt der Testnachweis - sie gelten automatisch als negativ getestet.



VHS

 

Für die Teilnahme an Gesundheitskursen (z. B. Sport- oder Kochkurse) der VHS gilt laut NRW-Coronaschutzverordnung aktuell die 2G+-Regel. Das bedeutet, dass alle Teilnehmer*innen geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen Coronaschnelltest (nicht älter als 24 Stunden) vorweisen müssen oder dreifach geimpft sein müssen. Die Nachweise werden bei Beginn des Kurses von der Kursleitung kontrolliert. Für Integrationskurse gilt die 3G-Regel, für alle anderen 2G.



STADTBÜCHEREI

Zu den gewohnten Zeiten geöffnet - allerdings mit Einschränkungen. Ab 25.11.2021 gilt die 2G-Regel mit Ausweiskontrolle. Eintritt also nur für Geimpfte und Genesene. Ausgenommen sind Schüler*innen bis zum 15. Lebensjahr. >> mehr



STANDESAMT - TRAUUNGEN
Außer dem Brautpaar und der Standesbeamtin bzw. dem Standesbeamten dürfen bei Eheschließungen im Dattelner Standesamt weitere Personen aus dem engeren Familienkreis anwesend sein. Bei Trauung im Trauzimmer und im Dorfschultenhof: 8 Gäste, das Brautpaar und die Standesbeamtin. Im Sitzungssaal, im Jammertal oder im Café Kleinglücklich und in Haus Vogelsang: 23 Gäste, das Brautpaar und die Standesbeamtin. Alle müssen - abgesehen vom Brautpaar und der Standesbeamtin - eine medizinische Maske tragen. Bitte beachten Sie: Es gilt die 2G-Regel - geimpft oder genesen - bitte denken Sie an Ihren Personalausweis und den Impfnachweis. Die 3G-Regel gilt in Ausnahmefällen. Dann reicht ein tagesaktueller Test, allerdings reduziert sich dann die Anzahl der Teilnehmer*innen auf die Hälfte.



FRIEDHOF - TRAUERFEIERN

Die Bestuhlung in den städtischen Trauerhallen wurde reduziert. Außerdem gelten besondere Regelungen bei Trauerfeiern (PDF).