Städtebauliches Entwicklungskonzept

 

Zentrale Versorgungsbereiche in Datteln, Stand: August 2012

Die Stadt Datteln möchte Ansiedlungen von Geschäften so steuern, dass die Innenstadt Dattelns als zentraler Versorgungsbereich erhalten bleibt.

Das Foto zeigt die Fußgängerzone der Stadt Datteln.

Zudem soll eine wohnortnahe Versorgung der Bürgerinnen und Bürger gewährleistet sein. Das entsprechende städtebauliche Entwicklungskonzept für „Zentrale Versorgungsbereiche in Datteln“ hat der Rat der Stadt im Februar 2013 beschlossen.

Anlass für die Erarbeitung des Konzeptes waren erneute Anfragen zur Ansiedlung von Einzelhandelsbetrieben außerhalb der Innenstadt Dattelns bzw. in zentralen Versorgungsbereichen. Gleichzeitig ist der Strukturwandel im Einzelhandel in den vergangenen Jahren auch in der Dattelner Innenstadt zunehmend sichtbarer geworden.

Vor allem auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels ist es wichtig, eine von einer barrierefreien Infrastruktur geprägte, wohnortnahe Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Zukunft zu gewährleisten. Nicht zuletzt sind damit natürlich auch die städtebaulichen Ziele verbunden, die Inanspruchnahme von Freiraum auf ein Mindestmaß zu begrenzen und die verkehrliche Belastung durch motorisierte Einkäufe zu verringern.

"Dattelner" Liste als zukünftige Handlungsanleitung

Das Konzept „Zentrale Versorgungsbereiche“ identifiziert nun die zentralen Versorgungsbereiche der Gemeinde im Sinne der Vorschriften des Bauplanungsrechts. Dazu gehören ihre räumliche Lage und klare Abgrenzung sowie die Beschreibung der konkreten Versorgungsfunktion der zentralen Versorgungsbereiche mit Blick auf ihre Einzugsbereiche. Des Weiteren stellt es einzelhandelsbezogene Entwicklungsmöglichkeiten dar und definiert über die so genannte Dattelner Liste als zukünftige Handlungsanleitung eine ortstypische Sortimentsliste zentrenrelevanter und nicht-zentrenrelevanter Sortimente.

Auf der Grundlage dieses Konzeptes sollen Verwaltung und Politik in die Lage versetzt werden, grundsätzliche Aussagen zur zukünftigen Ansiedlung von Vorhaben des Einzelhandels in Datteln zu treffen bzw. Auswirkungen einzelner geplanter Vorhaben einschätzen zu können. Des Weiteren werden die Ergebnisse des Konzeptes sowohl in die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes als auch in die Aufstellung von Bebauungsplänen einfließen.