Städtebauliche Planungen

 

„Zukunftsfähige Innenstadt Datteln“

Gebietsbezogenes integriertes Handlungskonzept

Das Handlungskonzept "Zukunftsfähige Innenstadt Datteln" enthält eine Bestandsaufnahme und eine Analyse für die Innenstadt und ihre Randbereiche. Im Mittelpunkt stehen städtebauliche Aufgaben, die in den kommenden Jaharen zu lösen sind. Dabei geht es um folgende Handlungsfelder: Wohnen, Arbeiten, Verwaltung, Einzelhandel, öffentlicher Raum Naherholung und Ökologie, Verkehr, Brachflächenentwicklung, Jugendarbeit und Soziales, schulische Bildung, Erwachsenenbildung, Kultur und Freizeit, Klima & erneuerbare Energien sowie Integration, Mobilität und Barrierefreiheit.

Das Bild zeigt ein Kind mit einem Eis in der Hand, das auf einem Spielgerät schaukelt. Dahinter sitzt die Mutter und schaut zu.

Für erste Handlungsfelder werden erste Ziele und Maßnahmen erarbeitet

Die Stadtverwaltung möchte dieses Handlungskonzept mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Datteln, sowie den Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange im Jahr 2016 erörtern. Alle Beteiligten werden gebeten, ihre Ideen für das Konzept einzubringen. Auf dieser Grundlage soll das Konzept weiter konkretisiert werden.

Das Handlungskonzept soll auch Grundlage für die förmliche Festlegung eines Teilbereiches der Innenstadt als Stadtumbaugebiet nach Paragraf 171b des Baugesetzbuchs werden.

Kritik & Vorschläge

Ideen, Kritik und Anregungen nimmt die Stadtverwaltung in den Bürgerinformationsveranstaltungen entgegen. Draüber hinaus können Sie Ihre Ideen auch postalisch an das Planungsamt der Stadt Datteln senden oder per E-Mail an: anregungen@stadt-datteln.de.



 

Zentrale Versorgungsbereiche in Datteln

Wenn Fachgeschäfte schließen und sich immer mehr Läden mit Waren im unteren Preisniveau in der Innenstadt ansiedeln, leidet mitunter die Attraktivität dieses Bereichs darunter.

Das Bild zeigt Menschen in der Dattelner Fußgängerzone.

Um dies zu verhindern, möchte die Stadt Datteln künftige Ansiedlungen von Geschäften so steuern, dass die Innenstadt Dattelns als zentraler Versorgungsbereich erhalten bleibt. Zudem soll eine wohnortnahe Versorgung der Bürgerinnen und Bürger gewährleistet sein.

Das entsprechende städtebauliche Entwicklungskonzept für „Zentrale Versorgungsbereiche in Datteln“ hat der Rat der Stadt im Februar 2013 beschlossen. >> mehr



 

Flächennutzungsplan

Die Stadt Datteln arbeitet zurzeit an der Aufstellung eines neuen Flächennutzungsplans (FNP). Der FNP wird für das gesamte Stadtgebiet aufgestellt und definiert die langfristigen Planungsziele und Leitbilder für die künftige Stadtentwicklung. Anhand dieser Ziele werden die Grundzüge der Flächennutzung für zehn bis fünfzehn Jahre dargestellt.
Flächennutzungsplan

Aufgrund des langen Zeitraumes und der demografischen Entwicklung ist der zurzeit gültige Flächennutzungsplan von 1991 nicht mehr aktuell. Deshalb muss er überarbeitet und an die aktuellen Gegebenheiten in Datteln angepasst werden. >> mehr



 

Wasserstadt Emscher-Lippe

Unter dem Leitbild „Wohnen am Wasser“ sollte die günstig zwischen Dortmund-Ems-Kanal und Innenstadt gelegene Zechenbrache Emscher-Lippe 3-4 wiedergenutzt werden.

Das Luftbild den ehemaligen Standort der Zeche Emscher-Lippe 3/4 am Schnittpunkt von Dortmund-Ems-Kanal und Datteln-Hamm-Kanal.

Im vergangenen Jahrzehnt war das ein wesentliches Projekt der Stadtentwicklung. Mittlerweile kann die Stadt Datteln die Fläche aus wirtschaftlichen Gründen zurzeit nicht weiterentwickeln. >> mehr