B 474n

Neue Ortsumgehung

Die geplante B 474n stellt eine unmittelbare Fortführung der an der A2 im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest (AK DO-NW) endenden A45 (Dortmund-Aschaffenburg) nach Norden dar. Die neue Bundesstraße soll als Nord-Südachse die B 235 in Datteln und die L 609 in Waltrop vom Durchgangsverkehr entlasten und den östlichen Emscher-Lippe-Raum verkehrlich besser erschließen. Sie verbindet das südöstliche Münsterland mit dem Ruhrgebiet und soll darüber hinaus geplante Vorhaben wie das Industrieareal "newPark" (Dortmunder Rieselfelder) an das großräumige Straßennetz (A2/A45) anschließen.
Das Bild zeigt den Verlauf der B 474n
Der Dattelner Abschnitt liegt zwischen der L 609 (Münsterstraße/Waltroper Straße) und der B235 (Olfener Straße), nordöstlich von Datteln. Die Trasse verläuft auf dem Gebiet der zum Kreis Recklinghausen gehörenden Städte Waltrop und Datteln. Die Umsetzung soll mit dem Neubau der Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal beginnen.

Der Dattelner Abschnitt soll voraussichtlich im Jahr 2023 fertiggestellt sein.


Weitere Infos zum Bauverlauf finden Sie auf der Seite von Straßen.NRW.