Beteiligungsnetzwerk Net-K.I.D.

Mitbestimmen, was dich wirklich betrifft

„Kinder an die Macht“ - was Herbert Grönemeyer einst hymnisch besang, ist jetzt in Datteln Wirklichkeit: Net-K.I.D. (Kinder in Datteln) will Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten anbieten, aktiv mitzuentscheiden, wenn etwas in ihrem Umfeld passiert, was sie betrifft.

Vor allem sollen sie Vorschläge machen und ihre Meinung äußern können. Und dabei geht es vor allem darum, dass die beteiligten Kinder und Jugendlichen Spaß daran haben, aktiv etwas zu machen und dass sie viel ausprobieren können. Am Ende stehen Ergebnisse, die Grundlage für ein zielgerichtetes Handeln sind. Und: Die Kinder bekommen immer eine Rückmeldung, was aus ihren Vorschlägen geworden ist. Zum Beispiel bei der Gestaltung von Spielplätzen.

Wie könnte eine konkrete Beteiligung aussehen?

Bei der Kinder- und Jugendkonferenz werden alle Kinder einer Alterszielgruppe eingeladen. Ein Moderator sorgt dafür, dass jeder zu Wort kommt, der etwas sagen möchte. Die Vorschläge der Kinder und Jugendlichen werden schriftlich festgehalten und anschließend in konkretes Handen umgesetzt - zum Beispiel als Sitzungsvorlage für einen Ausschuss.

Die Zukunftswerkstatt ist eine gute Möglichkeit zu erfahren, welche Wünsche Kinder und Jugendlichen haben. Dazu wird zu einem bestimmten Thema (z. B. Stadtteilgestaltung) eine Idealvorstellung entworfen, die anschließend bis auf die Projektidee heruntergebrochen wird.

Bei „Stadtteildetektive“ sollen Kindergruppen Stadtteile unter „die Lupe“ nehmen. Dabei geht es um Spielräume: Aufenthaltsräume, Kinderfreundlichkeit im Stadtteil, Gefahrenpunkte (Verkehr, wo fühlen sich Kinder wohl und wo nicht) und anderes mehr. Die Ergebnisse werden mit Fotos, Videokamera und schriftlich festgehalten und sollen Bestandteil der Spielraumleitplanung werden.

Spielplatzplanung: Kinder sollen immer dann beteiligt werden, wenn in Datteln Spielplätze geplant, beplant oder umgeplant werden.

Weitere Maßnahmen, die zurzeit geplant werden

  • Sprechstunden, bei denen Kinder und Jugendliche Fragen, Wünsche und Kritik vorbringen können
  • Mecker- und Wunschkästen in möglichst allen Kinder- und Jugendeinrichtungen
  • Politikerbefragungen: In einem Gespräch beantworten Kommunalpolitiker Fragen, die von Kindern Jugendlichen erarbeitet worden sind
  • Interviewstreifzüge: Kinder befragen andere Kinder und Erwachsenen

Wer mehr wissen möchte:

Familienbüro Nord
Heibeckstraße 3
Telefon: 02363/36 10 40
Fax: 02363/36 10 49 0
E-Mail: jugend@stadt-datteln.de

Öffnungszeiten:
Montag: 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr