Musikschule

Treffpunkt für Jung und Alt

Musik machen und erlernen kann jeder: Ob jung oder alt - mit Musik geht vieles besser. Der Rhythmus gibt Schwung, die Töne regen an, der Sound kommt von allein.
Das Foto zeigt Sängerinnen und einen Pianisten bei der Gesangs- und Jazzgala der Musikschule.

In der Musikschule treffen sich Menschen, die sich für Musik interessieren, die gerne zusammen Musik machen, die ein Instrument erlernen oder wieder einsteigen möchten, die Spaß, Spiel und Entspannung mit Musik erleben möchten.

Aktuelles

Termine der Musikschule

Ziele der Musikschule

Neben der elementaren Musikerziehung widmet sich die Musikschule der Stadt Datteln der instrumentalen und stimmlichen Ausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Das Unterrichtsangebot richtet sich an Jedermann. Ergänzt wird es durch das Musizieren in Ensembles sowie durch Projekte und Veranstaltungen, die allen offenstehen.

Mit vielfältigen gemeinsamen Aktivitäten möchte die Musikschule der Stadt Datteln das Interesse für eine individuelle musische Freizeitgestaltung wecken, bei der die Mitglieder die Freude an der Musik erleben sollen.

 

 

Neues Musikschulmodell in Kooperation mit den Dattelner Grundschulen

Das Musikschulmodell in Kooperation mit den Dattelner Grundschulen startete zum 1. August 2015. Es ersetzt den Unterricht im landesweiten Programm „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi), das in Datteln zum 31. Juli 2015 auslief. >> mehr
Das Foto zeigt einen Jungen, der Trompete spielt. (c) Stiftung Jedem Kind ein Instrument

 

 

Musikzwerge (MZ)

Kinder von 1,5 bis einschließlich 3 Jahren erleben im Beisein eines Elternteils mit Gesang, Rhythmus, Tanz, Geschichten und Musikbeispielen die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Musik.
Das Bild zeigt kleine Kinder und Erwachsene, die zusammen Musik machen.

 

Musikalische Früherziehung (MFE)

Die musikalische Früherziehung richtet sich an Kinder ab 4 Jahren. Über Singen und Sprechen, Rhythmus und Klang, mit Hörbeispielen und Grundlagen der Notation werden spielerisch musikalische Elemente vermittelt.

 Infoblatt zur Musikalischen Früherziehung (PDF; Größe: ca. 180 KB)

Instrumentalangebote

Das Bild zeigt einen Schlagzeuger in Aktion.
  • Streicher: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Holzblasinstrumente: Block- und Querflöte, Klarinette, Saxofon
  • Blechblasinstrumente: Trompete, Tenor- und Baritonhorn, Posaune, Tuba
  • Tasteninstrumente: Klavier, Akkordeon, Keyboard, E-Orgel
  • Saiteninstrumente: Gitarre, E-Gitarre und Bass-Gitarre
  • Schlagwerk: Schlagzeug, Pauke, Orff-Instrumentarium
  • Gesang

Für die Instrumentalausbildung stehen Leihinstrumente für fast alle Instrumentalbereiche zur Verfügung. Die Instrumental- und Vokalausbildung umfasst den Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich. Darüber hinaus kann sie auch auf ein Musikstudium vorbereiten.

Gebühren Instrumentalangebote (ab 1.1.2015)

MZ: Musikzwerge
MFE: Musikalische Früherziehung
MGA: Musikalische Grundausbildung
Abbildung eines Pianos

Klassenunterricht bei wöchentlich 45 Unterrichtsminuten für 7 bis 14 Teilnehmer (BMG, MG, MFE, MGA)
- 215 Euro jährlich je Teilnehmer/-in 

Gruppenunterricht bei wöchentlich 45 Unterrichtsminuten ab 4 Teilnehmer
- 264 Euro jährlich für Kinder/Schüler/Auszubildende
- 428 Euro jährlich für Erwachsene
 
Gruppenunterricht bei wöchentlich 45 Unterrichtsminuten für 3 Teilnehmer
- 386 Euro jährlich für Kinder/Schüler/Auszubildende
- 534 Euro jährlich für Erwachsene
 
Gruppenunterricht bei wöchentlich 45 Unterrichtsminuten für 2 Teilnehmer
- 492 Euro jährlich für Kinder/Schüler/Auszubildende
- 684 Euro jährlich für Erwachsene
 
Einzelunterricht bei wöchentlich 30 Unterrichtsminuten
- 659 Euro jährlich für Kinder/Schüler/Auszubildende
- 873 Euro jährlich für Erwachsene
 
Einzelunterricht bei wöchentlich 45 Unterrichtsminuten
- 1.191 Euro jährlich für Kinder/Schüler/Auszubildende
- 1.651 Euro jährlich für Erwachsene

Gebühren der Musikschule

Die aktuelle Gebührensatzung der Musikschule finden Sie als PDF-Datei unter Ortsrecht.

Ergänzungsangebote

Abbildung einer Gitarre
  • Kinderorchester
  • Bläsergruppe mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • Big Band, Jazz- und Rockband
  • Kinder- und Erwachsenenchor, Rock-Pop-Chor
  • Kammermusik
  • Ensembles in verschiedenen Besetzungen

Fragen zu den Gebühren für Ergänzungsangebote beantwortet Ihnen gerne die Verwaltung der Musikschule unter Tel. 02363/107-361.

Leihinstrumente

Abbildung einer Violine

Musikinstrumente kann die Musikschule im Bedarfsfall und nach den gegebenen Möglichkeiten gegen eine Überlassungsgebühr zur Verfügung stellen.

Die Gebühr für die Überlassung von Instrumenten und Zubehör beträgt im Monat 8 Euro für die Dauer der Probezeit (6 Monate), ab dem siebten Monat 16 Euro monatlich.

Diese Leihinstrumente stehen zur Verfügung:

  • Akkordeon
  • Gitarre
  • Querflöte
  • Klarinette
  • Saxofon
  • Trompete
  • Tenor- und Baritonhorn
  • Posaune
  • Tuba
  • Violine
  • Violoncello

Anmeldung

Das Bild zeigt ein Akkordeon.

Das Schuljahr der Musikschule beginnt jeweils am 1. August und endet am 31. Juli des Folgejahres. An- und Abmeldungen werden jederzeit entgegengenommen. Abmeldungen sind grundsätzlich nur zum 31.1. oder 31.7. eines Jahres möglich, bedürfen der Schriftform und müssen bis zum 30.4. bzw. 31.10. bei der Musikschulverwaltung eingegangen sein.

Eine Aufnahme in den Unterricht wird erst durch die schriftliche Bestätigung der Musikschule rechtswirksam. Nach Aufnahme in den Unterricht hat der Musikschüler eine Probezeit von 6 Monaten, in der das Unterrichtsverhältnis beidseitig zum jeweiligen Monatsende aufgehoben werden kann.

Veranstaltungen

Der Treffpunkt Musikschule ist vielfältig und fröhlich; Musik verbindet Menschen verschiedener Generationen, Berufe und Schichten. Musik überwindet Grenzen und dringt tief in die Seele des Menschen. Musik wird erlebt, gelebt und lebendig gehalten:
Das Bild zeigt Musikerinnen und Musiker bei der Gesangs- und Jazzgala der Musikschule in der Stadthalle.

Schülervorspiele, Orchesterabende, Lehrerkonzerte, Musikschulfeste, Wochenend- und Ferienfreizeiten, Teilnahme an Stadtfesten, Jubiläen, Feiern, Gottesdiensten, Martins- und Nikolausumzügen, Weihnachtsfeiern; Wettbewerbe, Auftritte in Datteln und Umgebung sowie in Partnerstädten. Angebote von Barock bis Rock, vom Solisten bis zum Orchester, von Jungen bis Junggebliebenen.

Kontakt

Logo der Musikschule Datteln

Die Musikschule gehört zum Fachbereich Kultur, Schulverwaltung, Sport und hat ihren Sitz in der Kolpingstraße 1, erste Etage.

Fachbereichsleiter: Matthias Dekker
Tel.:  02363/107-367
E-Mail: matthias.dekker@stadt-datteln.de

Musikschulleiter: Christoph Vatheuer
Z. 113
Tel.:  02363/107-420
E-Mail:  christoph.vatheuer@stadt-datteln.de

Stellvertretender Musikschulleiter: Michael Althoff
Z. 114
Tel.: 02363/107-493
E-Mail: michael.althoff@stadt-datteln.de 

Claudia Haas (Verwaltung)
Z. 114
Tel.:  02363/107-361
Fax:  02363/107-440
E-Mail:  musikschule@stadt-datteln.de

In den Schulferien findet kein Musikschulunterricht statt.

 

 

Förderverein der Musikschule

Das Logo des Vereins der Freunde und Förderer der Musikschule der Stadt Datteln e.V. mit dem Schriftzug ,Musik macht Laune'

Der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule der Stadt Datteln wurde 1972 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. Der Verein sieht seine Aufgabe darin, die Ziele und Bestrebungen der Musikschule Datteln materiell und ideell zu unterstützen. Damit soll der Bestand der Musikschule langfristig gesichert werden.