Ausstellungen

 

Kunst im Rathaus und im Krankenhaus

Ausstellungen zu verschiedenen Themen gibt es in der RathausGalerie und im St.-Vincenz-Krankenhaus. Die Termine finden Sie auf dieser Seite oder in den Veröffentlichungen der verschiedenen Medien.

Schauen Sie doch mal in der Rathausgalerie im 1. Obergeschoss rein: geöffnet montags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 17 Uhr und dienstags und freitags von 8 bis 12 Uhr.

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

„Lust an der Lehre – Die Geschichte der Rabbinerfamilie Auerbach“

Die Ausstellung „Lust an der Lehre – Die Geschichte der Rabbinerfamilie Auerbach“ ist Teil der jüdischen Geschichte in Deutschland. Die Auerbachs haben mit anderen bedeutenden Rabbinerfamilien weiterhin die strengere religiöse Richtung vertreten, obwohl sich im 19. Jahrhundert viele Juden anpassten, darunter auch Rabbiner.

Das Bild zeigt das Plakat zur Ausstellung
Die Ausstellung informiert über den Zweig der Rabbinerfamilie, zu dem der letzte Rabbiner im Bezirksrabbinat Recklinghausen gehörte, das nicht nur jüdische Gemeinden im heutigen Kreis Recklinghausen umfasste - auch Borken, Gemen, Lüdinghausen, Buer und andere Orte gehörten dazu. Rabbiner Dr. Siegfried Galliner aus Gelsenkirchen führte 1934 Rabbiner Dr. Selig S. Auerbach in sein Amt ein. Nur vier Jahre später beendeten die Nationalsozialisten die Geschichte auch dieser Rabbinerfamilie in Deutschland.

Die Schicksale von Rabbiner Dr. Auerbach und seiner Ehefrau Hilda (aus der berühmten Familie Fromm), ihrer Tochter, beider Eltern und Auerbachs Geschwistern stehen beispielhaft für die Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung von etwa einer halben Million deutscher jüdischer Bürgerinnen und Bürger, die 1933 hier lebten.

Ausstellungsbeginn: 9. November 2018
Ausstellungsende: 11. Januar 2019
Ort: Dorfschultenhof
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Christliche Wegbegleiter in Datteln

Theodor Beckmann, Vorsitzender des Plattdeutschen Sprach- und Heimatvereins Datteln hat eine Auswahl der schönsten und bedeutendsten Symbole des christlichen Brauchtums aus Datteln und den angrenzenden Bauerschaften zusammengestellt. Zu sehen sind neben Wegekreuzen auch Bildstöcke, Heiligenhäuschen und Wegekapellen.
Das Bild zeigt ein christliches Kreuz vor einem Baum.
Die christlichen Wegbegleiter sind entweder aus Stein oder aus Holz gefertigt. Die dargestellten Motive sind vielfach dem Neuen Testament entnommen worden, neben dem gekreuzigten Christus auch die Gottesmutter Maria. Auch in der heutigen Zeit sind sie ein fester Bestandteil unserer westfälischen Heimat und Ausdruck großer Glaubenskraft und Gottvertrauens. Alle interessierten Besucher sind herzlich eingeladen, sich von den Denkmälern inspirieren zu lassen.

Ausstellungsbeginn: 9. Juli 2018
Ausstellungsende: 7. September 2018
Ort: RathausGalerie, 1. Stock
Öffnungszeiten: s. Rathaus