Touristinformation

 

Datteln - Größter Kanalknotenpunkt der Welt

Alle vier Ruhrgebietskanäle befinden sich im Stadtgebiet von Datteln: Dortmund-Ems-Kanal, Rhein-Herne-Kanal, Datteln-Hamm-Kanal und Wesel-Datteln-Kanal. In keiner Stadt der Welt treffen mehr Kanäle zusammen als auf Dattelner Gebiet. Damit ist Datteln der größte Kanalknotenpunkt der Welt.

Das Bild zeigt ein Schiff auf dem Kanal.

Die schönsten Seiten von Datteln: Stadtinfobroschüre online lesen

Infobroschüre: Stadt Datteln

Ihre Anlaufstelle für Infos über Datteln

Touristische Infos über Datteln erhalten Sie im Dorfschulenhof, in dem auch die VHS der Stadt Datteln beheimatet ist.

Tel.: 02363/107-412
Fax: 02363/107-446
E-Mail: stadtinfo@stadt-datteln.de

Freizeit in Datteln und um Datteln herum

Der Dattelner Kanalknotenpunkt aus der Luft fotografiert.

Wälder und Kanäle - das sind zwei starke Kleckse auf der bunten Freizeitpalette unserer Stadt. Sie laden ein zum Wandern und Radfahren - in und um Datteln herum.

Kilometerlange ausgeschilderte Rad- und Wanderwege führen Sie durch die Haard und die Hohe Mark rund um die Halterner Seen bis tief ins grüne Münsterland mit seinen Schlössern und Wasserburgen.

Fahrradfahren am Wesel-Datteln-Kanal.

Die Kanalufer bieten Ihnen als Spaziergänger und als Radwanderer vielfältige Möglichkeiten. Je nachdem, ob Sie das gemütliche Bummeln am Wasser, das Beobachten vorbeifahrender Schiffe oder die sportlichen Aktivitäten bevorzugen.

Durch den Ausbau der Leinpfade ist eine reizvolle Freizeitgestaltung möglich geworden, die nicht viele Städte bieten können. Herzlich willkommen am Kanal!

Seit 1999 haben Sie auch die Möglichkeit, mit dem Fahrrad vom "Dattelner Meer" direkt bis zum richtigen Meer zu fahren: Der erste durchgehende Radwanderweg entlang des Dortmund-Ems-Kanals führt Sie von Dortmund über Datteln bis zur deutschen Nordseeküste.

Fahrradfahrer an der Alten Fahrt.

(Kurz-)Urlaub im Grünen - dazu bietet Ihnen die Haard ideale Voraussetzungen. Wenn Sie es eher ruhig mögen, finden Sie dort Entspannung und Erholung. Natur pur - direkt vor der Haustür. Das wissen auch die vielen Campingfreunde zu schätzen, die seit vielen Jahren immer wieder ihren Weg zu den zwölf Campingplätzen in Datteln finden.

Wenn Sie lieber ein festes Dach über dem Kopf haben, finden Sie in Datteln einige Landgasthöfe und Hotels - von urig-familiär bis stilvoll-elegant. Das Angebot ist ebenso groß wie das an regionalen und internationalen Spezialitäten. Herzlich willkommen im Grünen!

Schiff auf dem Dattelner Meer.
Entdecken Sie das Ruhrgebiet - von Datteln aus. Mit wegweisenden neuen Projekten und Angeboten bietet Ihnen das Ruhrgebiet einmalige touristische Möglichkeiten, die weltweit ihresgleichen suchen. Die Industriekultur stellt dabei einen einzigartigen Rahmen dar. Bauwerke wie Gasometer, Hochöfen, Kühltürme, Kokereien oder Zechen sind heute mit neuem Leben und spannenden Ideen gefüllt.

Das alte Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ist Teil des Westfälischen Industriemuseums und auch auf der Route der Industriekultur zu finden.

Herzlich willkommen im Ruhrgebiet!

Die Route der Industriekultur, ein Rundkurs mit 19 Hauptattraktionen, sechs spannenden Museen, neun Aussichtspunkten und zwölf sehenswerten Arbeitersiedlungen zwischen Duisburg und Hamm führt Sie durch eine Region, in der viel zu sehen und viel zu erleben gibt.

Starten Sie beispielsweise am Alten Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop, nahe der Stadtgrenze zu Datteln.

Blick in die Region

Logo für das Internetportal Emscher Lippe Freizeitlandschaft

Das Internetportal Regiofreizeit bietet Ihnen interessante Informationen über die Freizeitlandschaft in und um Datteln herum.

Erlebnis nördliches Ruhrgebiet

Sehenswertes aus den zehn kreisangehörigen Städten finden Sie im Reisemagazin „Erlebnis nördliches Ruhrgebiet“: romantische Schlösser, geschichtsträchtige Pfade, gigantische Industriekultur - der Kreis Recklinghausen hat seinen Besuchern viel zu bieten.
Das Bild zeigt das Titelbild der Broschüre ,Erlebnis nördliches Ruhrgebiet'

Im Mittelpunkt der 28 Seiten starken Broschüre stehen die Themen Radfahren, Wandern, Reiten, Kultur und Wassererlebnis. Darüber hinaus stellen sich die zehn Kommunen in kurzen Steckbriefen vor und wuchern mit ihren touristischen Pfunden.

Das Reisemagazin präsentiert den Kreis Recklinghausen als abwechslungsreiches Reiseziel, das sich prima mit dem Fahrrad erkunden lässt. Eine große Rolle spielt das Thema Industriekultur, das sich in den zurückliegenden sechs Jahr im Ruhrgebiet zu einem Besuchermagneten entwickelt hat. Beim Halden-Hügel-Hopping oder beim Bummel durch das Creativ-Quartier auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Fürst Leopold in Dorsten wird zum Beispiel die industrielle Geschichte des Ruhrgebiets neu interpretiert.

Herzstück von „Erlebnis nördliches Ruhrgebiet“ ist die doppelseitige Übersichtskarte, auf der die touristischen Höhepunkte aus dem gesamten Kreisgebiet auf einen Blick zu sehen sind. Das Magazin ist damit auch für Menschen aus dem Kreis Recklinghausen interessant, die dem Alltag ein Schnippchen schlagen wollen und ihre Heimat erkunden möchten. Zu guter Letzt gibt es auf der letzten Seite eine Gesamtzusammenfassung auf Niederländisch, um Gäste aus dem Nachbarland in den Kreis Recklinghausen zu lotsen.

Erstellt wurde das Magazin von den Wirtschaftsförderungen der Städte und des Kreises, die mit der informativen Broschüre gezielt auf Tourismus- und Reise-Messen für den Besuch des Kreises Recklinghausen werben wollen.

Auf der Internetseite des Kreises Recklinghausen steht Ihnen das Magazin zum Herunterladen zur Verfügung