Wahlhelfer | Stadt Datteln

Wahlhelfer

So unterstützen Sie die Demokratie

Sie interessieren sich für die Demokratie? Möchten Verantwortung übernehmen? 50 Euro verdienen?

Werden Sie Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer!

Das Bild zeigt, wie ein Umschlag in eine Wahlurne gesteckt wird.

Foto: Fotolia, © Christian Schwier

Können Sie Wahlhelfer*in werden?

Die Voraussetzungen für einen Einsatz lauten: Mindestalter am Wahltag 18 Jahre (Bundes- und Landtagswahl) bzw. 16 Jahre (Kommunalwahl) und Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit - außerdem darf kein Wahlausschlussgrund vorliegen.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Übrigen werden Sie am Wahl-Sonntag von erfahrenen Wahlhelfer*innen (im Regelfall Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung) in Einzelheiten eingewiesen.

Was haben Sie zu tun?

Bei Ihrem Einsatz im Wahlraum sind Sie Mitglied des Wahlvorstands und ehrenamtlich tätig. Der Wahlvorstand in seiner Gesamtheit hat dafür zu sorgen, dass die Wähler*innen ihre Stimme ordnungsgemäß abgeben können. Wenn der Wahlraum geschlossen ist, wird das Ergebnis ermittelt. Ihre konkreten Aufgaben bestehen ggf. in der Entgegennahme der Wahlbenachrichtigung sowie Ausgabe des Stimmzettels an jeden Wahlberechtigten und ab 18.00 Uhr im Auswerten und Zählen der Stimmzettel.

Wie sieht Ihr Wahl-Sonntag als Wahlhelfer*in zeitlich aus?

Die Wahlräume sind von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Mitglieder des Wahlvorstands finden sich bereits um 7.30 Uhr im Wahlraum zusammen, um die Stimmabgabe vorzubereiten (Einrichtung des Wahlraumes etc.) und die zu erledigenden Aufgaben abzustimmen. Zwischen 8.00 und 18.00 Uhr müssen von den insgesamt sechs bis acht Mitgliedern mindestens vier anwesend sein, so dass Sie - in Abstimmung mit den anderen Wahlhelfer*innen sowie dem Wahlvorsteher - auch längere Pausen machen und den Wahlraum verlassen können.

Nach Abschluss der Wahlhandlung um 18.00 Uhr wird jede Hand für die Stimmenauszählung benötigt. Je nach Wahlbeteiligung dürfte Ihr Einsatz voraussichtlich zwischen 19.30 und 20.00 Uhr beendet sein. Ein langer, aber wahrscheinlich auch interessanter Sonntag geht dann für Sie zu Ende.

Die Demokratie dankt es Ihnen, weil ohne den Einsatz vieler Tausender Wahlhelfer*innen in Deutschland Wahlen nicht stattfinden könnten. Der Dank fällt jedoch nicht nur verbal aus, sondern die Stadt Datteln zahlt Ihnen am Wahltag ein so genanntes Erfrischungsgeld von 50 Euro.

Was müssen Sie tun, um dabei zu sein?

Melden Sie sich beim Wahlamt im Rathaus - Ihre Ansprechpartner*innen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Benötigt werden Ihre persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie - mit Ihrem Einverständnis - Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse) und ggf. die Angabe Ihres gewünschten Einsatz-Wahlraumes.

Kontakt

Wahlamt der Stadt Datteln
Rathaus, Genthiner Straße 8

Thorsten Liebermann, Raum 1.21, Tel.: 02363/107-235
Marielena Limberg, Raum 1.31, Tel.: 02363/107-383
E-Mail: wahlamt@stadt-datteln.de