Landtagswahl | Stadt Datteln

Landtagswahl

 

Wenn Abgeordnete aus 128 Wahlkreisen aus dem ganzen Land gewählt werden

Der Landtag besteht aus den von den wahlberechtigten Bürgern Nordrhein-Westfalens (NRW) gewählten Abgeordneten. Er repräsentiert das Gesamtvolk des Landes - derzeit knapp 18 Millionen Einwohner.

Im Regelfall alle fünf Jahre  - zuletzt im Rahmen einer vorgezogenen Neuwahl am 13. Mai 2012 - werden die Abgeordneten von den Wahlberechtigten nach einem Mischsystem aus Mehrheits- und Verhältniswahl gewählt. Wahlberechtigt ist, wer mindestens 18 Jahre alt ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, seinen Wohnsitz seit mindestens 16 Tagen vor der Wahl in NRW hat und nicht vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Bei der anstehenden Wahl hat jeder Wähler zwei Stimmen: eine Erststimme für die Direktwahl eines Wahlkreisabgeordneten und eine Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste einer Partei.

NRW ist in 128 Wahlkreise eingeteilt. Demnach werden von den grundsätzlich 181 Abgeordneten 128 in den Wahlkreisen mit der Erststimme mit relativer Mehrheit gewählt, die übrigen mit der Zweitstimme über die Landesliste.

Stehen einer Partei nach dem Gesamtergebnis mehr Sitze zu als sie durch Direktmandate errungen hat, besetzt sie die ihr zustehende Zahl der Restsitze mit den Kandidaten der Reserveliste (Verhältniswahl). Erst hierdurch erhalten kleinere Parteien, welche in einem Wahlkreis kein Direktmandat erringen konnten, die Möglichkeit, Abgeordnete in den Landtag zu entsenden. Allerdings muss jede Partei mindestens fünf Prozent der Stimmen erreichen (Sperrklausel).

Überhangmandate

Erhält eine Partei in den Wahlkreisen mehr Sitze, als ihr nach dem Gesamtstimmenanteil zustehen würden (sog. Überhangmandate), wird die Anzahl der Gesamtmandate so weit erhöht, dass - unter Aufrechterhaltung einer ungeraden Gesamtzahl - auch die übrigen Parteien eine ihrem Stimmenanteil entsprechende Relation von Mandaten erreichen, wie sie die durch Mehrsitze erfolgreichste Partei erzielt hat (Ausgleichsmandate). Aufgrund des Ergebnisses der letzten Wahl besteht der amtierende Landtag aus 237 Abgeordneten.

Wählbar in den Landtag ist jeder Wahlberechtigte, sofern kein Ausschluss vom passiven Wahlrecht gegeben ist.

Datteln ist seit der Landtagswahl 2005 in zwei Wahlkreise aufgeteilt. Und zwar gehören die (Gemeinde-)Stimmbezirke 1.1 bis 9.0 zum Wahlkreis „72 Recklinghausen IV“ (mit Datteln-Nord, Haltern am See, Oer-Erkenschwick sowie Teilen von Dorsten und Marl) und die Stimmbezirke 10.0 bis 19.0 zum Wahlkreis „73 Recklinghausen V“ (mit Datteln-Süd, Castrop-Rauxel und Waltrop).

Weitere Informationen zum Landtag

Infos zur Landtagswahl (Broschüren)

Kontakt

Wahlamt der Stadt Datteln
Rathaus, Genthiner Straße 8

Thorsten Liebermann, Raum 1.21, Tel.: 02363/107-235
Marielena Hauch, Raum 1.31, Tel.: 02363/107-383
E-Mail: wahlamt@stadt-datteln.de